26. SSW – Dein Baby ist in der 26. SSW so schwer wie eine Steckrübe

Bist Du manchmal sehr müde und kaputt? Kein Wunder, denn wenn Du schlafen willst, dann heißt das noch nicht, dass Dein kleiner Bauchbewohner auch schlafen möchte. Das angenehme Schaukeln hört auf – dann muss das Kleine wohl selbst bisschen für Bewegung sorgen. Das kann schon ein bisschen schlauchen. Auch die Schlafposition wird zunehmend schwieriger. Auf dem Bauch liegen geht nicht mehr und auf dem Rücken solltest Du nicht liegen. Am besten suchst Du Dir Deine Lieblingsseite aus und legst Dir ein Kissen zwischen die Beine, so solltest Du angenehm schlafen können. Schau Dich doch mal um, es gibt spezielle Kissen für eine werdende Mama in allen Formen und Farben.

Obwohl Dein Bauch immer runder wird, hat das Baby immer weniger Platz im Mutterleib. Also wundere Dich nicht, wenn das Kleine sich im 3.Trimester nicht mehr ganz so viel bewegt. Die Möglichkeit Purzelbäume zu schlagen wird immer geringer. Keine Sorge, wenn Dein Schatz jetzt gezwungenermaßen etwas ruhiger wird. Solltest Du allerdings über einen längeren Zeitraum (etwa acht Stunden) keine Kindsbewegung mehr spüren, suche umgehend Deinen Arzt auf.

Was macht Dein Baby in der 26. Schwangerschaftswoche?

Der Fötus ist jetzt ca. 35,6 cm groß und bis zu einem Kilo schwer. Aber mittlerweile ist die Entwicklung so individuell wie das Kleine selbst. Die Angaben sind jetzt wirklich nur noch ganz grobe Richtwerte. Dein Frauenarzt oder Deine Hebamme wissen jetzt am besten, wie die Entwicklung verläuft.

Würde Dein Schatz jetzt auf die Welt kommen, lägen die Überlebenschancen bei 85%. Jedoch müsste es noch einige Zeit lang an die Beatmungsmaschine, da die Lunge erst sehr spät komplett funktionstüchtig ist – bis dahin muss die Atemfunktion überprüft werden. Ansonsten ist das Kleine schon sehr weit entwickelt. Das ist der Grund, warum viele Eltern schon einmal den Kreißsaal besichtigen und sich jetzt spätestens um die Erstausstattung kümmern. Dazu aber später mehr, denn in dieser Woche folgt noch ein wichtiger Schritt in Richtung Entbindung: Dein Kind wird zum ersten Mal die Augen öffnen. Es kann sehen und wechselnde Formen wahrnehmen. Auch wenn im Bauch alles rosa erscheint, kann durch die Bauchdecke immer wieder Licht scheinen. Das Sehvermögen ist jedoch noch etwas schwach und entwickelt sich bis zur Geburt weiter.

Was geschieht in der 26. SSW in Mamas Körper?

Die Gebärmutter liegt jetzt schon ungefähr 6 cm über dem Nabel und wächst pro Woche ungefähr einen Zentimeter weiter. Der wachsende Bauch kann für Dich Luftnot und Kurzatmigkeit bedeuten, da der Uterus immer mehr Platz einnimmt, auf Deine Organe drückt und sie sogar zur Seite schiebt. Das kann auch zu Blähungen oder Verstopfung führen. Denke daran nicht auf dem Rücken zu schlafen, damit die Gebärmutter nicht auf die Hohlvene drückt und den Blutfluss unterdrückt. Das könnte zu Schwindel, Übelkeit und Herzrasen führen. Aber keine Sorge, nach der Geburt finden die Organe alle wieder an ihren ursprünglichen Platz zurück und die Schwangerschaftsbeschwerden haben ein Ende.

Bis zur 30. Schwangerschaftswoche wirst Du noch stark an Gewicht zunehmen, pro Woche circa 500 Gramm. Das ist zum größten Teil aber Wasser, das eingelagert wird. Da der Bauch auf das Becken drückt und der Rückfluss des Blutes so schwieriger ist, müssen die Venen mehr arbeiten. Das bewirkt, dass Wasser ins Gewebe gelangt. Durch die Wassereinlagerungen können sich Deine Beine und auch Hände manchmal schwer und schmerzhaft anfühlen. Solltest Du am Steiß beim Sitzen oder auch beim Aufstehen Schmerzen spüren, kann ein Gummiring auf dem Stuhl schon abhelfen. Ansonsten ist Rotlicht als Wärmetherapie auch sehr angenehm.

Was solltest Du in dieser SSW noch wissen?

Natürlich sind noch einige Wochen Zeit, bis Dein Baby auf die Welt kommt. Dennoch ist jetzt ein guter Zeitpunkt, um Dich um die Erstausstattung zu kümmern. Hast Du bereits alles von Deiner Familie bekommen? Ist es nicht Dein erstes Kind? Oder kaufst Du alles neu? Wie auch immer – langsam solltest Du anfangen zu sammeln, damit alles bereit ist, wenn Dein Baby das Licht der Welt erblickt. Am besten machst Du Dir eine Checkliste, damit Du abhaken kannst, was Du bereits hast und auf keinen Fall wichtige Dinge vergisst. Gerade wenn Du das erste Mal schwanger ist, ist es doch sehr von Vorteil, wenn Du einfach schon alles Zuhause hast, was Du in der ersten Zeit ab dem Geburtstermin brauchst und Dir darüber schon mal keine Gedanken machen musst.

Wenn wir schon dabei sind. An was solltest Du während der letzten Zeit der Schwangerschaft denken:

  • Sehr bald mit der Geburtsvorbereitung beginnen
  • Trotz möglicher Wassereinlagerungen ausreichend zu trinken
  • Ausgewogene und gesunde Ernährung in der Schwangerschaft – Dein Baby wächst gerade sehr schnell und braucht jede Menge Vitamine und Ballaststoffe
  • Kleine Auszeiten nehmen und nicht überlasten
  • Nichts schweres mehr heben – auch wenn Du gerade dabei bist, das Kinderzimmer einzurichten
  • Häufig den Babybauch eincremen, das hilft gegen Schwangerschaftsstreifen

Hier erfährst Du, wie es in der 27. Schwangerschaftswoche weitergeht: 27. SSW.

Und hier gelangst Du zur 25. Schwangerschaftswoche: 25. SSW.

26. SSW – Dein Baby ist in der 26. SSW so schwer wie eine Steckrübe
3 / 5 Sternen
(1 Bewertungen)

limango Redaktion

limango Redaktion

Schön, dass Du da bist! Wir halten stets Ausschau nach dem Neuesten für Dich und Deine Familie. Vom Schwanger werden und die erste Zeit mit Baby, zum Kind, über Basteltipps und köstliche Rezepte zum Selbermachen, bis hin zu Fernreisen mit Kindern. Dein Redaktionsteam – bestehend aus einer Hand voll limangos.

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hilfreiche "Tags" HTML <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>