Suppe kochen leicht gemacht! 3 leckere Rezepte für Klein und Groß

Was soll ich heute „nur“ kochen? Kalte Wintertage machen Lust auf warme Speisen und da sind Suppen für Groß und Klein perfekt. Hühnersuppe, Kürbissuppe, Brühe? Gemüse oder Fleisch? Welche Suppe schmeckt meinem Kind denn nun am besten?

Unsere Gastautorin Eva hat für Dich drei tolle Rezeptideen für leckere Suppen aufgeschrieben und die begeistern Erwachsene und Kinder. Darunter findest Du sogar ihr Geheimrezept für Kartoffelsuppe, die schon seit Jahrzehnten in ihrer Familie gekocht wird. Die bayerische Milchsuppe hört sich auch sehr spannend an. Also ran an den Kochtopf, nachkochen und genießen!

Der Klassiker für Familien: die Kartoffelsuppe

Dieses Rezept hat für mich eine ganz besondere Bedeutung, denn ich habe es von meiner Oma, die diese Kartoffelsuppe schon seit Jahrzehnten kocht. Die Zubereitung ist ganz einfach und dauert circa 45 Minuten.

Zutaten Kartoffelsuppe:

Auf der Zutatenliste für vier bis sechs Personen stehen

  • 5 große Kartoffeln,
  • 1 Karotte, 1 Stange Lauch, 1 Zwiebel,
  • 1 Liter Gemüsebrühe,
  • Petersilie, Salz und Pfeffer.

Wer mag, kann die Suppe zusätzlich mit Majoran, Lorbeerblättern und Muskat würzen. Kinder essen die Kartoffelsuppe gerne mit gekochten Wienerwürstchen oder mit angebratenen Brotwürfeln.

Zubereitung:

Zuerst werden die Kartoffeln, die Karotte, der Lauch und die Zwiebel geschält und in kleine Würfel geschnitten. Diese fünf Zutaten werden dann in Olivenöl in einem großen Topf angedünstet. Danach wird die Gemüsebrühe dazugegeben und eventuell auch das Lorbeerblatt. Nun lässt Du alles ca. 30 Minuten kochen und rührst immer mal wieder um. Nach der 30- minütigen Kochzeit wird das Lorbeerblatt wieder heraus genommen und es kommen die Gewürze dazu. Anschließend wird die Suppe vor dem Servieren mit dem „Zauberstab“ püriert und nochmals mit Salz, Pfeffer und Muskat abgeschmeckt. Besonders lecker schmeckt uns die Kartoffelsuppe mit gekochten Wiener Würstchen. Alternativ können auch jeweils ein Teelöffel Crème Fraiche oder angebratenen Brotwürfel dazu gegeben werden.

 

Für kleine und große Exoten: Karotten-Curry-Suppe mit frischem Ingwer

Die asiatische Küche erfreut sich auch in unseren Breitengraden großer Beliebtheit und bringt geschmackliche Abwechslung auf den Speiseplan. Das Rezept für die Karotten-Curry-Suppe haben wir aus unserem letzten Asien-Urlaub mitgebracht. Die Zubereitung der Karotten-Curry-Suppe dauert circa 30 Minuten.

Zutaten Karotten-Curry-Suppe mit frischem Ingwer:

Für die Karotten-Curry-Suppe benötigst Du für vier bis sechs Personen

  • 800 Gramm Karotten,
  • 5 ganze Jungzwiebeln,
  • 2 Esslöffel Butter,
  • 3 Esslöffel geschälten und fein geriebenen Ingwer,
  • 2 Esslöffel Currypulver,
  • 1 Liter Gemüsebrühe,
  • 400 Milliliter Kokosmilch,
  • 4 Esslöffel Limettensaft und
  • 100 Milliliter Crème Fraiche sowie Salz und Pfeffer.

Herrlich schmeckt die Suppe auch mit Thai-Red-Curry-Paste. Die mischt ihr am besten zuletzt nur in die Suppen für die Erwachsenen, denn Achtung, die Suppe wird so viel schärfer!

So geht´s:

Zunächst wird die Butter in einem großen Topf erhitzt und der weiße Teil der Jungzwiebeln darin gedünstet. Die grob geschnittenen und geschälten Karotten, der fein geriebene Ingwer und das Currypulver werden im Anschluss dazu gerührt und ebenfalls angedünstet. Danach werden einfach die Gemüsebrühe und die Kokosmilch dazu gegossen und alles solltest Du 15 bis 20 Minuten köcheln lassen, bis die Karotten weich sind. Sobald dies der Fall ist wird die Suppe mit Limettensaft, Salz und Pfeffer abgeschmeckt und mit dem Stabmixer fein püriert. Im letzten Schritt wird die Karotten-Curry-Suppe mit etwas Crème Fraiche und ein paar Ringen vom grünen Teil der Jungzwiebeln in Suppentellern angerichtet. Erwachsene, die es gerne scharf mögen können nun noch die Thai-Red-Curry-Paste dazugeben.

 

Für alle die es gerne deftig mögen: die Milchsuppe  – in 15 Minuten auf dem Tisch!

Dieses Milchsuppen-Rezept stammt –wen wundert`s – von der Bäuerin aus unserem Dorf. Hin und wieder hole ich auf ihrem Bio-Bauernhof Milch und bei der Gelegenheit habe ich sie einmal nach ihrem Lieblingsrezept gefragt. Ich koche die Milchsuppe gerne nach dem Skifahren oder nach einer Partie Rodeln, weil das Rezept so einfach ist und es keine 15 Minuten dauert, bis die fertige Suppe auf dem Esstisch steht.

Zutaten die Milchsuppe:

Für die deftige Milchsuppe für vier bis sechs Personen benötigst Du

  • 1 Liter Milch (1,5 Prozent Fett oder am besten 3,5 Prozent Fettanteil),
  • 250 Gramm Quark,
  • 200 Milliliter Crème Fraiche,
  • 600 Gramm Hüttenkäse,
  • Salz, Pfeffer und Muskat.

Dazu reichst Du frisches Bauernbrot oder gekochte Kartoffeln, die in die Suppe „eingebrockt“ werden.

So klappt die Suppe:

Im ersten Schritt wird die Milch in einem großen Suppentopf aufgekocht. Dann werden der Quark, Crème Fraiche, Salz und Pfeffer in die Milch eingerührt und der Topf vom Herd genommen. Nun schneidest Du den Hüttenkäse in kleine Stückchen und hebst ihn unter. Ich schmecke dann die Milchsuppe ab und würze gegebenenfalls nach. Erwachsene mögen sie auch gerne mit einer Brise Pfeffer.

Zum Aufwärmen bekommen Evas Töchter bei den Minusgraden gerne eine mit Liebe gemachte Suppe von ihrer Mama serviert. Eva hat nämlich einen Trick, wie sie die Suppen für die Kinder nicht sooo stark würzt, sie aber dennoch nicht zu fad für uns Eltern sind. Da ist natürlich die ganze Familie glücklich! Mehr von Eva kannst Du auf ihrem Mamablog Stylepuppe.com lesen.

Bewerte diesen Artikel

Blogger

Blogger

Was ist los in Deiner Stadt? Was im Netz? Und was in Deiner Gedankenwelt? Unsere Gastblogger erzählen es Dir. Das Rezept für zuckerfreien Kuchen, spannende Freizeitaktivitäten und Kolumnen über das Elternsein.

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hilfreiche "Tags" HTML <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>