4. SSW – Dein Baby ist in der 4. SSW so groß wie ein Mohnsamen

Und, hast Du es schon Deinem Partner erzählt oder bist Du selbst noch nicht ganz sicher? Viele Frauen machen es erst mit sich selbst aus, bis sie hundert Prozent sicher sind, dass sie ein Baby erwarten. Manchmal ist es allerdings leichter, die ungewisse Zeit zusammen mit dem Partner zu durchleben und so seine Spannung oder auch Bedenken und Ängste zu teilen. Wie Du es handhaben willst, musst Du für Dich entscheiden, bestimmt freut sich Dein Partner, von Anfang an schon mit dabei zu sein und auch die Zeit vor dem eindeutigen Ergebnis schon mit Dir zu teilen.

Was passiert in der 4. SSW in Deinem Bauch?

Nach der Befruchtung der Eizelle in der dritten Woche, nistet sie sich in der 4. Schwangerschaftswoche in die Gebärmutter ein. Circa drei Tage bevor dies geschieht, schwimmt die Eizelle bereits in der Gebärmutter umher. Spätestens dann sollte sie sich eingenistet haben, andernfalls wird sie mit der nächsten Regelblutung ausgeschieden. Diese Tatsachen nennt man das „Alles-oder-Nichts-Prinzip“. Das kann beispielsweise passieren, wenn die Gebärmutterschleimhaut nicht genügend aufgebaut ist und keine Grundlage zur Einnistung (Nidation) geschaffen ist. Haben äußere Einflüsse dem Embryo geschadet, versucht der Organismus den Schaden wieder zu beheben, gelingt das nicht, wird die Entwicklung gestoppt und es kommt zum Abgang. Ist der Schaden allerdings behoben, entwickelt sich der Embryo normal weiter.

Hat sich die Eizelle eingenistet, spricht man von einer erfolgreichen Empfängnis. Würdest Du jetzt einen Schwangerschaftstest machen, wäre dieser noch sehr ungenau, denn Dein Körper hat sich noch nicht ausreichend hormonell umgestellt. Nur ein Bluttest beim Frauenarzt würde jetzt schon die Gewissheit bringen. Eine Woche später kann auch der Urintest eindeutigen Aufschluss bringen. Doch wie könnte Dir sonst auffallen, dass Du schwanger bist? Es kann vorkommen, dass Du bereits in der vierten Woche schon Veränderung an Deinem Körper bemerkst bzw. Schwangerschafts-Symptome hast. Die typische Übelkeit, Müdigkeit oder einfach allgemeines Unwohlsein wären Anzeichen dafür. Oftmals halten sie bis zu drei Monate an. Doch keine Sorge, solltest Du betroffen sein, in der 13. SSW sind diese Symptome meist wieder verschwunden.

Was macht das Baby in dieser Schwangerschaftswoche?

Nachdem sich der Embryo in die Schleimhaut der Gebärmutter eingenistet hat, sind seine Zellen noch kurzzeitig pluripotent. Das bedeutet, dass sich aus jeder Zelle jedes Organ entwickeln kann. Am Ende dieser Woche jedoch beginnen sie sich zu spezialisieren. Aus den Zellen, die aktuell den Embryo ausmachen, entwickeln sich drei sogenannte Keimblätter, die jeweils dann zu speziellen Organe werden. Das innere Keimblatt (Entoderm) entwickelt sich in der 4. SSW zu inneren Organen, wie Lunge, Leber, Bauchspeicheldrüse, Harnblase und –röhre sowie der innere Verdauungstrakt. Das mittlere Keimblatt (Mesoderm) wird zu Herz, Blutgefäße, Bindegewebe, Muskulatur der Eingeweide und Skelett. Außerdem werden daraus die Milz, Blutkörperchen, Lymphsystem, Nieren, Keimdrüsen und die inneren Geschlechtsorgane. Aus dem dritten und äußeren Keimblatt (Ektoderm) entstehen die Haut, das Nervensystem und die Sinnesorgane. Die Entwicklung Deines Kindes beginnt also ganz konkret in dieser Woche. Bei einer aktuellen Größe von weniger als 0,5 mm kannst Du Dir sicher noch nicht vorstellen, dass es in 9 Monaten tatsächlich um die 3300 Gramm wiegen und eine Größe von 52 cm haben wird.

Was macht Dein Körper in der 4. SSW?

In Deinem Körper ist gerade einiges los. Alles bereitet sich auf eine optimale Schwangerschaft vor, doch nicht alles ist für Dich nur positiv:

  • Die Gebärmutter gewährleistet nun ein optimales Wachstum für Dein Baby
  • Hormone stellen sich um
  • Du durchlebst kleine „Ups and Downs“ in Deiner Gefühlswelt – diese Hormone
  • Schwangerschaftsbeschwerden können schon jetzt auftreten
  • Das Hormon Progesteron lässt alle Prozesse ein wenig langsamer ablaufen, um das Baby zu schützen
  • Verlangsamte Prozesse bewirken allerdings Müdigkeit und Schlappheit sowie Verstopfung
  • Deine Brüste werden jetzt bereits deutlich größer werden

Achtung Raucherinnen! Spätestens ab jetzt ist es absolut tabu, zu rauchen – und zwar komplett tabu! Gerade in dieser noch schwierigen, ersten Phase der Schwangerschaft können Giftstoffe sehr großen Schaden anrichten. Weniger rauchen genügt hier nicht. Das Kind wird keine Entzugserscheinungen bekommen, im Gegenteil, nur so ermöglichst Du ihm jetzt schon eine gesunde Entwicklung. Das gleiche gilt natürlich für Alkohol und Drogen.

Plazenta – was ist das eigentlich?

Die Plazenta ist ein Organ, das es allerdings nur während der Schwangerschaft gibt. Sie entwickelt sich während der Schwangerschaft und versorgt das Baby mit allem, was es braucht – Sauerstoff, Nährstoffe, Vitaminen usw. Aber das Baby bekommt durch die Plazenta nicht nur einiges, sondern gibt auch die Stoffwechselprodukte über sie an die Mutter wieder ab. Außerdem ist sie wie eine Schutzschicht, die das Kleine vor Schadstoffen und Bakterien bewahrt. Alkohol, Drogen oder Nikotin werden dennoch nicht abgehalten und sind deswegen auch während der Schwangerschaft ein absolutes No-Go!

Neigt die Schwangerschaft sich langsam dem Ende zu, beginnt die Plazenta Kalzium einzulagern. Je mehr Kalzium eingelagert wird, desto schlechter wird die Versorgung des Kindes. Wird also der Geburtstermin überschritten, achten die Frauenärzte hierauf ganz besonders. Ist das Baby geboren, wird die Plazenta nutzlos und deswegen als Nachgeburt ausgeschieden.

Hier erfährst Du, wie es in der 5. Schwangerschaftswoche weitergeht: 5. SSW.

Und hier gelangst Du zur 3. Schwangerschaftswoche: 3. SSW.

201601_SSW Grafik-white
4. SSW – Dein Baby ist in der 4. SSW so groß wie ein Mohnsamen
3 / 5 Sternen
(5 Bewertungen)

limango Redaktion

limango Redaktion

Schön, dass Du da bist! Wir halten stets Ausschau nach dem Neuesten für Dich und Deine Familie. Vom Schwanger werden und die erste Zeit mit Baby, zum Kind, über Basteltipps und köstliche Rezepte zum Selbermachen, bis hin zu Fernreisen mit Kindern. Dein Redaktionsteam – bestehend aus einer Hand voll limangos.

2 Kommentare
  1. ich habe die Seite Gut gefunden man kann Intresante Sachen lesen die wichtig sind für frau ich habe da mal ne frage Habe ein par tage schmerzen in bauch gehabt und in der Brust als würde ich meine Blutung oder Tage krigen aber es tat niks jst bin ich laut Regel Kalender in der Zyklus tag 56 von 28 28 tag Überfellig und Test von heute 26,2. war Negertiv also nicht schwanger ich frage mich ob ich schwanger bin oder nicht was meint ihr in welscher Woche müste ich testen der test war ein Früh Test

    1. Hallo Kati,

      danke für Deinen netten Kommentar. Wenn Du 28 Tage überfällig bist und schwanger wärst, sollte der Test das auch als positiv anzeigen. Um auf Nummer sicher zu gehen, suche einfach Deinen Frauenarzt auf. So kannst Du Dir ganz sicher sein.
      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hilfreiche "Tags" HTML <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>