Oktoberfest 2017: Mit diesen Style-Hacks machst Du Dich und Dein Dirndl zum Eyecatcher

Hier findest Du coole Styling-Tipps, damit Du in Deinem Dirndl die Traumfrau bist! Alle Jahre wieder beginnt am Ende des Altweibersommers das Münchner Oktoberfest. Auch die Herbstfeste in den umliegenden Städten wie Rosenheim oder Freising ziehen ihre großen und kleinen Besucher magisch an. Für diese traditionellen bayerischen Festivitäten ist ein fesches Dirndl einfach perfekt. Denn das Dirndl setzt die weiblichen Vorzüge so schön in Szene und schmeichelt wirklich jeder Figur.

Doch leider gibt es im Jahr nicht so viele Anlässe ein Dirndl zu tragen und die Anschaffung eines neuen und obendrein perfekt sitzenden Dirndls ist oft nicht ganz billig.

Dafür gibt es einige tolle Style-Hacks, um Dich und Dein Dirndl zu einem wahren Eyecatcher zu machen. Unsere Gastbloggerin Eva zeigt Dir heute die einfachn Tricks…

Voll im Trend sind derzeit Netzstrumpfhosen, hochgeschlossene Dirndl-Blusen und Eyceatcher-Accessoires wie auffälliger Schmuck und Handtaschen. Mit femininen Schuhen wie Schnürstiefeln sieht Dein Trachten-Look auch gleich viel stimmiger aus. Daneben fühlst Du Dich mit schönen Dessous wie eine Traumfrau und wenn Du Dein Dirndl mit einer neuen Dirndl-Schürze schmückst, meinen Deine Begleiter, Du hättest ein neues Trachtengewand. Im Folgenden kommen einige Ideen und Inspirationen für Dich, wie Du Deinen Dirndl-Look „pimpen“ kannst.

 

Neun Style-Hacks für Dein Dirndl:

Oktoberfest 2017

1. Netzstrümpfe und Strumpfhosen schmücken Deine Beine

Auf den Fashion Weeks in Paris, Mailand, London und New York wurden immer wieder Outfits mit Netzstrümpfen gezeigt. Strumpfspezialist Item M6 hat beispielsweise eine Kollektion für das Oktoberfest kreiert. Sehr zünftig, die Modelle sehen aber cool aus und schmücken die Beine in bayerischer Tradition. Darin kannst Du stundenlang auf den Tischen tanzen – und das nicht nur auf der Wiesn!

Denn mit kunstvollen Strumpfhosen bleiben auch Deine Sommerkleider bis zum ersten Frost tragbar. Und wenn Du Dich in Netzstrümpfen nicht Overdressed fühlst, dann kannst Du damit Deinem Trachten-Outfit eine sehr rockige Attitüde verleihen. Du solltest Dich aber auf alle Fälle darin wohlfühlen. Wer lieber eine Nummer dezenter gekleidet ist, der ist auch mit Seidenstrumpfhosen in knalligen, auf die Dirndl-Farbe abgestimmten Farben voll im Trend. Inzwischen sind sogar Strumpfhosen mit Glitzer-Optik erhältlich. Zudem gibt es eine schöne Auswahl an gemusterten Strumpfhosen, die einem klassischen Dirndl den nötigen Pepp verleihen.

 

2. Der einfachste Style-Hack: Eine neue Dirndl-Schürze

Die Dirndl-Schürze sollte immer 2-5 cm kürzer sein als Dein Dirndl. Derzeit füllen sechs Schürzen meinen Kleiderschrank. So kann ich je nach Gusto und Tageslaune variieren und laufe nicht Gefahr, dass die Erinnerungs-Fotos mich jedes Jahr im selben Dirndl zeigen. Am besten stimmst Du die Farbe der neuen Dirndl-Schürze auf Deine Schuhe, Deine Accessoires und eventuell noch auf Deine Strickjacke ab. Es ist zudem zu empfehlen, bei einem gemusterten Dirndl-Stoff auf eine unifarbene Schürze zu setzten und bei einem einfarbigen Dirndl auf eine gemusterte Schürze.

„Schleife rechts = vergeben, Schleife links = noch zu haben“

Woher die „Schleife rechts = vergeben, Schleife links = noch zu haben“ – Bedeutung genau kommt, konnte mir bis heute niemand so richtig erklären. Der Trachtenverein Miesbach sagt, dass dies ein neuerer Brauch sei, der in der Geschichte der Dirndl keinen wirklichen Ursprung hat. Dennoch ist es immer gut, über diese Regel Bescheid zu wissen, um die richtigen Signale an die Männerwelt zu senden.

 

3. Der Dirndl-BH, damit Du mit Deiner Weiblichkeit glänzen kannst!

Ähnlich wie beim Motto von der US-Designerin Diane von Fürstenberg „Feel like a woman, wear a dress“ hält es sich mit einem schönen BH. Auch wenn er für die lieben Mitmenschen im Verborgenen bleibt, fühlt man sich gleich viel femininer und sexy mit einem schönen BH. Ein Dirndl-BH oder ein anderer gutsitzender BH (der nicht hervorblitzen sollte) gehört unbedingt darunter. Dazu trägst Du am besten eine weiße Dirndl-Bluse, die Dein Dekolletee schön zur Geltung bringt. Hier musst Du nicht unbedingt einen Dirndl-BH kaufen und kannst Deinen persönlichen Vorlieben und Deinem Geschmack entsprechend zuschlagen. Dann kannst Du den BH auch ohne Dirndl tragen und die Investition zahlt sich gleich doppelt aus.

 

4. Hochgeschlossene Dirndl-Blusen sind der Trend der Saison

Hochgeschlossene Dirndl-Blusen sind der Trend für das Oktoberfest 2017. Sie verleihen Deinem Look eine sehr nostalgische Note und die Inspiration dazu fanden die Dirndl-Designer in den historischen bayerischen Trachten, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts in Dörfern wie Bad Tölz, Reichenhall oder Partenkirchen getragen wurden. Meist haben diese hochgeschlossenen Dirndlblusen einen Spitzeneinsatz im Ausschnitt und sie sind sowohl mit kurzen als auch mit langen Ärmeln sowie in der Farbe Weiß als auch in Dunkelblau oder Schwarz erhältlich. Die Bluse solltest Du auf alle Fälle mit Deinem Dirndl-Anprobieren um einschätzen zu können, ob sie passend ist.

 

5. Petticoats und Baumwollunterröcke

Mit einem Baumwollunterrock oder Petticoat kann man die Sanduhr-Form des Dirndls zusätzlich unterstreichen. Damit bekommt Dein Dirndl eine neue Silhouette. Hier ist es wichtig, dass Du den Petticoat oder Unterrock zusammen mit Deinem Dirndl anprobierst, um beurteilen zu können, wie stimmig alles zusammen passt. Der Baumwollunterrock oder der Petticoat darf etwas unter dem Dirndl hervorblitzen und ca. 2-3 cm länger sein.

 

6. Schuhe für den rundum stimmigen Trachten-Look

Mit femininen Schuhen kannst Du Deinen Dirndl-Look perfektionieren. Schuhe mit Absätzen verlängern Deine Beine optisch, sorgen für eine aufrechte Haltung und für schwingende Hüften beim Gehen. Für diese Saison sind halbhohe Schnürstiefel total angesagt! Die kannst Du auch im Alltag zu Jeans oder Kleid kombinieren. Allerdings solltest Du ganz besonders darauf achten, dass die Stiefel bequem sind, damit Du einen Wiesn-Tag ohne Blasen überstehst und stundenlang darin Tanzen, Gehen und Stehen kannst. Ballerinas oder Kitten Heels gehen natürlich auch immer und jüngere Frauen können auch super gut Chucks zum Dirndl tragen.

 

7. Trachtenjanker, Stola oder Strickjäckchen

Meist gibt es Ende September kaum noch laue Sommerabende und deshalb solltest Du eine warme und vor allem passende Jacke für Deinen Trachten-Look haben. Prinzipiell halte ich es mit dem Credo „getragen werden kann, was gefällt“, da ja jede Frau eine individuelle Ausstrahlung und auch ihre eigene Art hat, Tracht zu tragen. Falls Dir ein zu Deinem Dirndl passender Trachtenjanker zu teuer oder zu viel des Guten ist, kannst Du eine gewöhnliche Strickjacke oder auch eine kuschelige Stola zum Dirndl kombinieren. Wichtig ist hier, dass Du darauf achtest, dass die Strickjacke oder Stola farblich zum Dirndl und zur Dirndl-Schürze passt.

 

8. Schöner Schmuck und hübsche Taschen

Mit Eyecatcher-Schmuck liegst Du voll im Trend. Münchner Labels wie beispielsweise Fesch mit Trash designen tollen Schmuck mit bayerisch inspirierten Motiven. Daneben sehen Bettelarmbänder, nostalgische Charivaris oder Silberschmuck von der Großmutter toll zum Dirndl aus. Dazu passen hübsche Vintage- oder Trachten-Taschen in der Farbe der Schürze. Sehr süß sind beispielsweise die Filztaschen vom Münchner Label Donna Lona. Es muss allerdings nicht notwendiger Weise eine Trachten-Tasche sein. Viel wichtiger ist, dass darin Dein Smartphone, Beauty-Essentials und Dein Portemonnaie Platz finden. Umhängetaschen erlauben Dir mehr Bewegungsfreiheit und zudem hast Du beide Hände frei. Sowohl bei der Auswahl des Schmucks als auch bei der Taschenwahl gilt die goldene Styling-Regel: „Je auffälliger das Dirndl selbst ist, umso weniger Accessoires solltest Du einsetzen, da sonst die Wirkung der Tracht und auch Deine Ausstrahlung ein Stück weit verloren geht. Bei einem schlichten Dirndl darf es dann gerne auch einmal ein bisschen mehr sein.“

 

9. Schmuck fürs Haar und Flechtfrisuren

Auch schöne Haarspangen, Haarkämme, Haarreifen und Blumenkränze für Deine Haare sind tolle Hingucker, die vor allem auch auf Erinnerungsfotos punkten. Eine sehr schöne Auswahl bietet das Münchner Label „Schönes Fräulein“. Blumigen Haarschmuck kannst Du zu offenen Haaren genauso tragen wie zu originellen Flechtfrisuren. Zugegeben, die meisten Flechtfrisuren erfordern viel Geschick und eine gute Portion Geduld. Dafür erntest Du für eine schöne Flechtfrisur bestimmt einige Komplimente. Hierzu findest Du auf YouTube nützliche Anleitungen, falls Du bislang noch keine Erfahrungen für das Flechten Deiner Haare haben solltest.

 

Und jetzt wünsche ich ganz viel Spaß und Freude beim Suchen und Finden, sowie beim Tragen Deines neuen Dirndls!

Tipp der limango Redaktion:

In unserem limango Online-Shop findest Du wunderschöne Trachtenmode für die ganze Familie mit bis zu 70 Prozent Rabatt.

Eva

Nach diesem tollen Trachten-Styleguide war ganz klar, dass wir Eva erneut um Rat bitten. Denn: Das Oktoberfest 2017 steht vor der Tür und da können wir gar nicht früh genug vorbereitet sein. Mehr von der Zweifach-Mama, PR-Expertin und Bloggerin vom Starnberger See kannst Du auf ihrem Mamablog Stylepuppe lesen.

Oktoberfest 2017: Mit diesen Style-Hacks machst Du Dich und Dein Dirndl zum Eyecatcher
3 / 5 Sternen
(2 Bewertungen)

Blogger

Blogger

Was ist los in Deiner Stadt? Was im Netz? Und was in Deiner Gedankenwelt? Unsere Gastblogger erzählen es Dir. Das Rezept für zuckerfreien Kuchen, spannende Freizeitaktivitäten und Kolumnen über das Elternsein.

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hilfreiche "Tags" HTML <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>