Wandern mit Kindern – mit diesen Tricks motivierst Du jedes Kind

In kleinen Schritten auf die Hütte. Du kennst das bestimmt auch: Gerade erst los gelaufen, werfen sich die Kleinen nach ein paar Minuten auf den Boden „Mama, ich kann nicht mehr laufen“, bleiben sitzen und weigern sich, auch nur einen Schritt weiter zu gehen. Damit ist jetzt Schluss!

Inken und Jonna haben ein wenig in der Trickkiste gekramt und verraten Euch heute ihre Erste-Hilfe-Tipps gegen Sitzstreiks bei der Familienwanderung…

Wandern_mit_Kinder

Die Goldene Regel

Suche eine Wanderung aus, die auch Kindern Spaß macht! Der tolle Alpenblick und die frische Luft sind es sicher nicht. Eine kinderfreundliche Wanderung ist immer eine gute Idee.

Die Hütte ist das Ziel

Wichtig ist, dass Du eine Strecke wählst, die einen Gasthof, eine Alm oder eine Hütte zum Ziel hat, so dass Du Deine Kinder mit einem leckeren Essen motivieren und dann auch belohnen kannst. Ein köstliches Wiener Schnitzel hat schon so einige Kinder den Berg hinaufmarschieren lassen. Gibt es einen Spielplatz oder einen Streichelzoo – perfekt.

Erlebnispfad

Die Wanderung sollte – wenn möglich – erlebnisreich sein. Ein schnurgerader Ziehweg (die bekannten Forststraßen) durch den Wald ist für Kinder enorm langweilig. Ein Wurzelweg mit kleinen Kletterpassagen (natürlich nicht zu gefährlich), bewirkt Wunder und lässt Kinder den Berg praktisch hochrennen. Unglaublich, wie viel Energie sie dann haben.

Komplimente für Kinder

Wichtig ist natürlich, dass Du Deine Kinder beim „Klettern“ an die Hand nimmst, gemeinsam den Weg besprichst und ihnen Komplimente machst, wie gut sie das machen.

Spaß und Spiel

Kombiniere die Wanderung mit kleinen Spielen:

Welche Pflanze ist das? Kennst Du diesen Baum? Schau mal, ein Schmetterling! Wer sieht den nächsten Wegweiser? Wer findet die nächste blaue Blume? Ich sehe was, was Du nicht siehst!

Die Strecke führt an einem Bach entlang? Wunderbar zum Steinchen schmeißen! Ihr besucht einen Spielplatz, eine Höhle, eine Kapelle, einen Wasserfall auf halber Strecke? Super.

Verschnaufspausen

Mache kurze Pausen und belohne Deine Kinder mit Kleinigkeiten. Eine Erdbeere, einen Keks, ein Schluck leckere Saftschorle und schon geht es wieder weiter.

Die richtige Ausrüstung

Und sollte Dein Kind wirklich müde werden, nimm eine Kraxe für den Notfall mit. Mit einer Kraxe von Deuter bist Du sicher und komfortabel unterwegs – zudem passt einiges an Ausrüstung hinein. Wir haben unsere schon seit sieben Jahren im Einsatz und sie sieht noch aus wie neu.

Bei Kindern bis drei Jahre ist das Tragen kein Problem, bei größeren Kindern wird es schon anstrengender.

Bei größeren Kindern empfehlen wir gutes Schuhwerk. Ein Kinderwanderschuh mit ordentlicher Sohle ist Pflicht! Wir vertrauen auf Wanderschuhe, die knöchelhoch sind, damit die Kinder optimalen Halt haben und sicher unterwegs sind: Trekkingschuhe.

 

Hat Dein Kind wirklich keine Lust, hilft nur eins: Umkehren

Alles in allem gilt: Wanderungen machen Deiner ganzen Familie nur Spaß, wenn es nicht zu verkrampft wird. Wenn Dein Kind wirklich keine Lust mehr hat und vielleicht einfach zu müde ist, dann helfen auch die besten Tipps nichts. Dann gilt: Umdrehen, ein gutes Gefühl vermitteln und es ein anderes Mal probieren.

 

Die Freundinnen Inken und Jonna sind mit ihren beiden Familien – insgesamt sechs Kinder – fast jedes Wochenende beim Erklimmen der Berge im Münchner Umland zu finden. Da bedarf es einiger Tricks, die Kinderschar bei Laune zu halten. Auf ihrem Blog www.AroundAboutMunich.de findest Du viele tolle Wandertipps und Ausflugsziele.

In unserem limango Outlet findest Du Outdoor-Mode für die ganze Familie. Sichere Dir noch heute Deinen limango Gutschein für Deinen nächsten Einkauf.

Wandern mit Kindern – mit diesen Tricks motivierst Du jedes Kind
3.5 / 5 Sternen
(4 Bewertungen)

Blogger

Blogger

Was ist los in Deiner Stadt? Was im Netz? Und was in Deiner Gedankenwelt? Unsere Gastblogger erzählen es Dir. Das Rezept für zuckerfreien Kuchen, spannende Freizeitaktivitäten und Kolumnen über das Elternsein.

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hilfreiche "Tags" HTML <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>