14. SSW – Dein Baby ist in der 14. SSW so groß wie eine Zitrone

Wie schön, genieß Du Deine Schwangerschaft! Dir geht es gerade bestimmt richtig gut. Du kannst gewiss sein, dass in Dir ein kleines Wunder heranwächst, der Geburtstermin aber noch in einiger Entfernung liegt. Wie wäre es noch einmal mit ein wenig Zweisamkeit? Jetzt, wo es Dir gerade so gut geht, ist es der ideale Zeitpunkt, gemeinsam in den Urlaub zu fahren. Lass es Dir nochmal richtig gutgehen, bevor die Zeit beginnt, in der Du Dich erstmal um einen neuen kleinen Erdenbürger kümmerst. Mach, wonach Dir ist – Freunde treffen, schlafen, lesen, das Leben mit Babybauch genießen. Auch Fliegen ist bis zum 7. Monat absolut kein Problem. Denke einfach bei Langstreckenflügen an Thrombosestrümpfe, denn hier besteht während der Schwangerschaft eine gewisse Anfälligkeit. Am besten besprichst Du dies vorher mit Deinem Arzt, der hat die passenden Tipps und Ratschläge für Dich parat und weiß ganz genau, wie es Dir gerade geht.

Wenn Du länger mit dem Auto unterwegs bist, dann denke einfach daran vielleicht alle zwei Stunden eine kleine Pause zu machen, auszusteigen und die Beine zu vertreten. Die Bewegung wird Dir und Deinem Babybauch gut tun. Denn die ständig angewinkelten Beine brauchen gerade in deiner Situation hin und wieder Bewegung. Nebenbei sollst Du ja viel trinken, auch daher könnte hin und wieder eine Raststation eine gute Idee sein.

Was tut sich in Deinem Bauch während der 14. SSW?

In der 14. Schwangerschaftswoche misst Dein Baby bereits ungefähr 8,7 cm vom Scheitel bis zum Steiß und wiegt um die 43 Gramm. Der Körper wächst jetzt schneller als das kleine Köpfchen. Doch auf dem Kopf beginnt das Kopfhaar und die Augenbrauen bereits zu wachsen. Die Struktur und Farbe der Haare wird sich allerdings erst nach der Geburt entwickeln. Außerdem wird die zarte Babyhaut langsam von einem sehr feinen Flaumhaar bedeckt, das bis zur Geburt aber wieder verschwunden sein wird. Das sind die ersten Haaransätze für die Lanugo-Behaarung, die sich in den nächsten Wochen bildet. Der ganze Körper des Fötus ist mittlerweile von der sogenannten Käseschmiere bedeckt. Sie wird in Talkdrüsen gebildet und schützt die noch empfindliche Haut Deines Kleinen. Außerdem wird die Geburt damit später sehr viel leichter.

Auch wenn natürlich Dein Körper gerade für zwei arbeitet, entwickelt sich Dein kleines Wunder ständig weiter. Immer mehr Organe beginnen selbstständig zu arbeiten. Der Stoffwechsel wird immer aktiver, die Leber produziert die erste Gallenflüssigkeit und es werden schon die ersten weißen Blutkörperchen gebildet. Das Kleine trinkt Fruchtwasser, filtert es durch die Niere und scheidet es bereits als Urin wieder aus. Den Großteil der Nierenfunktionen allerdings übernimmt bis zur Geburt die Plazenta. Doch nicht nur die Organe, sondern das ganze Baby wird aktiver. Dein Baby kann jetzt greifen, blinzeln, Grimassen schneiden oder die Stirn runzeln. Es kann schon tasten und schmecken und nimmt Berührungen wahr. Dazu ist der Gleichgewichtssinn auch schon ausgebildet. Wenn Du jetzt dann eine Ultraschalluntersuchung hast, kannst du mit Glück vielleicht sogar sehen, wie Dein Kleines im Bauch Purzelbäume schlägt. Es verändert ständig seine Position und ist unfassbar aktiv.

Was passiert mit Deinem Körper in der 14. SSW?

Eigentlich geht es Dir ja ganz gut, aber der erhöhte Östrogenspiegel während der Schwangerschaft kann bei Dir zu Schlafstörungen führen. Ein warmes Fußbad oder eine warme Badewanne vorm Schlafengehen könnten helfen. Wie wäre es denn mit einer kleinen Massage? Dein Partner wird sich Dir hier bestimmt gerne als Masseur anbieten. Ansonsten versuche es doch mit ein wenig Bewegung – natürlich in Maßen, zuviel Sport könnte Dich müde machen. Ansonsten könnte es helfen nicht zu spät zu essen oder trinken. Du sollst zwar viel trinken, aber mach das doch tagsüber und vermeide es vor dem Schlafen gehen, dann musst Du vielleicht nachts nicht mehr so oft aufstehen und schläfst besser durch.

Es kann auch vorkommen, dass Du Probleme mit der Verdauung bekommst und unter Verstopfung zu leiden hast. Das Hormon Progesteron wirkt während der Schwangerschaft beruhigend auf Deinen Körper. Allerdings auch die Verdauung. Das ist kein schlimmes Problem. Versuche es einfach mit Ballaststoffen wie Müsli, Vollkornprodukten oder Obst und Gemüse. Trinken ist natürlich auch sehr wichtig, aber das solltest Du ja ohnehin ganz fleißig tun.

Während Deiner Schwangerschaft kann es vorkommen, dass sich Dein Blutdruck verändert. Zu Beginn ist es normal, dass er niedriger ist als üblich. Zum zweiten Drittel steigt er dann und pendelt sich wieder im normalen Bereich ein. Bei Deinen Vorsorgeuntersuchungen wird zwar der Blutdruck gecheckt, aber solltest du zuhause merken, dass da was nicht stimmt, gib sofort Deinem Arzt Bescheid, der weiß, was zu tun ist. Denn das könnte längerfristig sowohl für Dich als auch für Dein Kind schädlich sein.

Anstehende Untersuchungen in der 14. SSW

2. Trimester: In dieser Phase der Schwangerschaft solltest Du Dir überlegen, ob du eine Fruchtwasseruntersuchung vornehmen lassen möchtest. Denn jetzt ist der beste Zeitpunkt dafür. Überlege es Dir gut, denn hier besteht eine 1%-ige Chance einer Fehlgeburt. Das kommt ganz auf deine Schwangerschaft, Familiengeschichte oder Deine gesundheitliche Verfassung an. Sprich hierzu unbedingt mit Deinem Arzt, lass Dich über alle möglichen Risiken aufklären und entscheide gemeinsam mit ihm, Deinem Partner oder auch Deiner Hebamme, ob Du diese Untersuchung machen möchtest oder nicht.

Außerdem steht die Entscheidung für oder gegen weitere pränatale Diagnostik an. Diese Untersuchungen können Dir Aufschluss darüber geben, ob Dein Baby eventuell einen genetischen Defekt hat. Auch das solltest Du genauestens mit Deinem Frauenarzt besprechen.

Hier erfährst Du, wie es in der 15. Schwangerschaftswoche weitergeht: 15. SSW.

Und hier gelangst Du zur 13. Schwangerschaftswoche: 13. SSW.

14. SSW – Dein Baby ist in der 14. SSW so groß wie eine Zitrone
4.5 / 5 Sternen
(4 Bewertungen)

limango Redaktion

limango Redaktion

Schön, dass Du da bist! Wir halten stets Ausschau nach dem Neuesten für Dich und Deine Familie. Vom Schwanger werden und die erste Zeit mit Baby, zum Kind, über Basteltipps und köstliche Rezepte zum Selbermachen, bis hin zu Fernreisen mit Kindern. Dein Redaktionsteam – bestehend aus einer Hand voll limangos.

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hilfreiche "Tags" HTML <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>