Freizeitaktivitäten mit Kindern: Gemeinsamer Sport verbindet

Egal ob Wochenende, Ferien oder ein gemeinsamer Nachmittag mit den Kindern. Mamas lassen sich immer wieder neue, tolle Freizeitaktivitäten mit ihren Kindern einfallen, um zusammen eine schöne Zeit zu haben. Teils ist das ganz schön harte Arbeit. Neben den Klassikern wie Spielplatz, Eiscafé und Nachmittage im Freibad, gibt es auch einfache und tolle Möglichkeiten die Zeit bei gemeinsamem Sport zu verbringen. Für Dich ist das echtes Training und für Dein Kind eine witziger Zeitvertreib.

Unsere Gastautorin Andrea, Mama von drei Kindern (4, 6 und 9), zelebriert diese gemeinsame Zeit beim Sport mit ihren Kindern förmlich. Im Winter findet man sie mit ihrer Rasselbande beim Skifahren in den Bergen, im Sommer beim gemeinsamen Biken durch das Münchner Umland oder beim Laufen. Andrea hat Dir heute ein paar tolle Möglichkeiten für gemeinsamen Sport mit Deiner Familie aufgeschrieben…

Eine wirklich kluge Dame hat einmal zu mir gesagt: „Bleiben Sie mit Ihren Kindern so lange wie möglich in Kontakt. Lesen Sie gemeinsam Bücher, treiben Sie gemeinsam Sport und tauschen Sie sich mit ihnen aus!“.

Da ich selbst gerne Sport treibe, ist gerade diese gemeinsame Freizeitgestaltung ein fester Bestandteil in unserem Familienalltag. Und oft entstehen genau dabei die schönsten und ungezwungensten Gespräche mit meinen Kindern.

Freizeitaktivitaeten_mit_Kinder-Sport

Freizeitaktivitäten mit Kindern

Unsere Top 3 sportlichen Freizeitaktivitäten für die gesamte Familie möchte ich Dir daher heute gerne verraten. Vielleicht ist ja etwas für Dich und Dein Kind dabei:

 

1. Mama läuft – die Kids nehmen das Rad

Statt das Lauftraining auf abends zu verschieben, wenn die Kinder im Bett schlummern und Mama eigentlich nur noch müde und der Schweinehund besonders groß ist, haben wir mein Lauftraining auf den gemeinsamen Nachmittag verschoben. Während ich mir die Laufschuhe schnüre, holen die Kids ihre Räder und Fahrradhelme aus dem Keller und wir machen uns gemeinsame auf meine 6-Kilometer-Strecke. Klar sind die Jungs in der Regel schneller als ich! Aber mit klaren Absprachen, der immer gleichen Strecke im Wald und kleinen Zusatzaufgaben wie „Wer als erstes vorne am Baum ist“ sind die Ausfahrten für die Kinder so abwechslungsreich gestaltet, dass sie immer wieder gerne dabei sind, wenn Mama laufen geht.

 

2. Trimm-Dich-Pfad, Trainingsspaß für Jung und Alt

An heißen Tagen ist das mit dem Sport ja immer so eine Sache. Besonders dann macht ein gemeinsamer Ausflug in den Wald besonders großen Spaß. Denn zwischen dem Schatten der Bäume lassen sich die heißen Temperaturen oft viel besser ertragen. Damit der gemeinsame Ausflug ein Highlight für die Kinder und ein sportliches Training für mich wird, fahren wir daher am liebsten an einen der vielen Trimm-Dich-Pfaden in unserer Nähe.

(Eine Liste der Trimm-Dich-Pfade in Deutschland findest Du hier).

Während die Kinder durch den Wald streifen, auf den Geräten des Trimm-Dich-Pfades balancieren und auch die ein oder andere Übung auf diesem sportlichen Waldabenteuer einfach mitmachen, habe ich genügend Zeit zu trainieren und mich fit zu halten.

 

3. Hoch hinaus – Klettern für die ganze Familie

Auch bei schlechtem Wetter darf der Sport für Mama und Kinder nicht fehlen. Besonders an solchen Tagen gehen wir sehr gerne in die Boulderwelt in unserer Nähe. Eine großartige Indoor-Möglichkeit für Familien gemeinsam Sport zu machen.

Bouldern ist Klettersport bis zu einer Höhe, aus der man zwar problemlos noch abspringen könnte, für die man jedoch seine gesamte Konzentration und Kreativität braucht. Genau das Richtige, um die Kids so richtig schön auszupowern und die Koordination, Konzentration und Geschicklichkeit von Eltern und Kindern zu trainieren. Für uns Eltern ist Bouldern ein natürlicher Mix aus Kraft- und Ausdauertraining.

Sehr gut: Ihr braucht keine besondere Ausrüstung bis auf Kletterschuhe, die ihr in der Regel in den Kletterhallen direkt ausleihen könnt. Viele Kletterhallen bieten bereits einen eigenen Kinderbereich an, Eltern-Kind-Kurse und selbst für Kindergeburtstage sind Kletterhallen eine tolle Alternative – besonders für Wintergeburtstagskinder.

Eine Liste aller Kletterhallen in Deutschland findest Du hier.

 

Gemeinsamer Sport verbindet

Wie Du siehst, ist es eigentlich gar nicht so schwer, Kinder, Sport und gemeinsame Freizeit miteinander zu verbinden. Die einzige Barriere, die Du jetzt noch überwinden musst: Deinen eigenen Schweinehund. Und ich kann aus Erfahrung sagen, dass Kinder unglaublich tolle – wenn nicht sogar die besten – Helfer dabei sind.

Ich wünsche Dir viel Spaß beim gemeinsamen Sporteln mit Deiner Familie.

 

Welchen Sport machst Du mit Deinen Kindern? Schreib uns doch einen Kommentar!

Andrea-Autor

Unsere Gastbloggerin Andrea ist ein Tausendsassa: In Vollzeit tätig, in Vollzeit Mama und Sportskanone. Ein täglicher Spagat, der viele Fragen über Vereinbarkeit von Kind und Karriere aufwirft. Ausführliche Erfahrungsberichte und Tipps hierzu findest Du auf ihrem Blog www.meworkingmom.com.

Freizeitaktivitäten mit Kindern: Gemeinsamer Sport verbindet
4.33 / 5 Sternen
(6 Bewertungen)

Blogger

Blogger

Was ist los in Deiner Stadt? Was im Netz? Und was in Deiner Gedankenwelt? Unsere Gastblogger erzählen es Dir. Das Rezept für zuckerfreien Kuchen, spannende Freizeitaktivitäten und Kolumnen über das Elternsein.

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hilfreiche "Tags" HTML <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>