Fingerfood für Kinder: Einfach, gesund & lecker!

Am Ehrentag von Deinem Kind muss alles perfekt sein! Der Kindergeburtstag ist die wichtigste Party im Jahr für die kleinen Mäuse. Leckere, süße Muffins, Kuchen und Co. sind Pflicht! Aber auch ein paar gesunde, beziehungsweise herzhafte, leckere Party Snacks dürfen nicht fehlen.

Unsere Gastbloggerin Alexandra (www.regesleben.com), ist mit ihren vier kleinen Kindern mittlerweile Profi für die Mini-Party des Jahres. Heute verrät sie Dir drei einfache Rezepte für leckeres Fingerfood für Kinder. Die kannst Du schnell und einfach zubereiten…

Ob von Deiner Party noch lange gesprochen wird oder sie schnell wieder in Vergessenheit gerät, das hängt doch auch immer viel von der Küche des Gastgebers ab. Nicht nur bei uns Erwachsenen geht die Liebe schließlich durch den Magen. Auch die Kleinsten sind schon ganz schön wählerisch, wenn es um´s Essen geht. Und ich bin doch immer wieder überrascht, wieviel in so einen kleinen Kindermagen hineinpasst. Und genau aus diesem Grund sollte auch auf Eurem nächsten Kindergeburtstag das Party-Buffet stimmen. Denn Deine kleinen Gäste sind Deine härtesten Kritiker.

Darum habe ich Dir heute 3 plus 1 kinderleichte Party-Rezepte für Fingerfood für Kinder mitgebracht, die Du im Handumdrehen für Euren nächsten Kindergeburtstag vorbereitet hast und die garantiert gut ankommen werden.

Fingerfood für Kinder

Fingerfood für Kinder – 3 einfache Rezepte

Starten wir mit dem Klassiker aus meiner eigenen Kindheit. Auch wenn das Rezept wirklich an die guten 80er Jahre erinnert. Unsere Kinder lieben die überbackenen Brötchen, nach einem aufregenden Spielenachmittag. Und das Beste. Du kannst sie so toll vorbereiten, Kühlschrank zwischenlagern und backen, sobald Du sie benötigst. Simpel, aber total beliebt.

1. Party-Brötchen mit Hackfleisch (für circa 10 Portionen)

•    375 Gramm Mett
•    375 Gramm Hackfleisch
•    2 Paprikaschoten
•    375 Gramm geriebenen Käse
•    10 Brötchen
•    Pfeffer, Salz, Hackfleischgewürz
•    Butter

Du mischt zunächst Dein Mett mit dem Hackfleisch zusammen und würzt die Hackmischung mit Salz und Pfeffer. Meistens reicht das schon an der Würzung für Kinder, falls Deine Kinder es etwas würziger mögen, kannst Du auch noch extra Hackfleischwürzung dazu geben. Als nächstes bestreichst Du die halbierten Brötchen mit Butter und belegst sie großzügig mit der Fleischmischung. Die klein geschnittene Paprika und der geriebene kommen jetzt noch dazu und alles zusammen geht in den vorgeheizten Ofen. Deinen Ofen heizt Du bitte auf 200 Grad vor und steckst die Brötchen für circa 15-20 Minuten hinein bis sie knusprig goldbraun aussehen.

 

2. Pizza-Lollies

Nicht nur optisch ein Genuss. Unsere Pizza-Lollies kommen richtig gut an bei Klein und Groß. Du hast sie im Handumdrehen gerollt und aufgesteckt. Sieh selbst:

Zutaten für circa 25 Stück

•    500 Gramm Pizza-Teig (ob selbstgemacht oder aus dem Kühlregal darfst Du entscheiden)
•    125 ml Pizzasauce
•    150 Gramm geriebener Mozzarella oder Gouda
•    Belag nach Deinem Geschmack, bspw.: Schinken, Mais, Salami, Paprika etc.)

•    Cake-Pop-Stiele, Trinkhalme (fest) oder auch Holzspieße zum Aufspießen

Du rollst Deinen Pizzateig glatt zu einem Rechteck aus, bestreichst ihn mit Deiner im besten Fall selbst gemachten Pizzasauce und legst Deine Zutaten, ganz nach Deinem und dem Geschmack Deiner Kinder auf die Pizza. Käse kann eigentlich nie zu wenig auf einer Pizza sein, oder? Darum verteile ruhig großzügig den Mozzarella oder Gouda Käse und achte darauf, dass Du nicht zu viel Beleg hast. Sonst lässt es sich später so schwer aufspießen und Deine Pizza hält nicht an den Stielen. Alles schön gleichmäßig verteilen und dann den Pizzateig der Länge nach ganz vorsichtig einrollen. Mit einem Messer schneidest Du jetzt breite Streifen ab von Deiner Rolle, legst sie auf ein vorbereitetes Backpapier und gibst alles für 10-15 Minuten bei etwa 225 Grad in den Ofen. Die kurze Zeit reicht für die Streifen aus.

Zum Abschluss kommen noch die Stäbchen in Deine Pizzaschnecken und fertig sind die Pizza-Lollies. Immer wieder schön die leuchtenden Augen der kleinen Partygäste bei den Pizzaschnecken zu sehen.

 

3. Bunte Paprika-Lokomotive – Veggie

Das Auge isst wie immer mit und darum solltest Du Deinen kleinen Gästen auch etwas anbieten, bei dem sie herzhaft zugreifen dürfen, so oft sie mögen.

Für Deine bunte Rohkost-Lokomotive benötigst Du die folgenden Zutaten:

•    9-10 Paprikaschoten in allen Farben
•    frische Champignons
•    1 Bund Möhren
•    2-3 Gurken
•    Brokkoli
•    Cocktailtomaten
•    Sellerie

•    Frischkäse-Dip

Du baust Dir aus mindestens 8 bis 9 verschieden farbigen Paprikaschoten eine bunte Paprika-Lokomotive, die Du quer über den Geburtstagstisch fahren lässt. Dafür wäscht und entkernst Du bitte Deine Paprikaschoten. Doch Vorsicht beim Halbieren. Die eine Hälfte sollte mit Strunk circa 3/4 Deiner Paprika ausmachen (sie dient später zum Befüllen) und die andere kleinere Hälfte (circa 1/4 der Paprikaschote) wird später in Streifen geschnitten. Der grüne Strunk der größeren Hälfte dient Dir als Verbindungsstück zwischen den einzelnen Waggons. Die kleinere Hälfte in Streifen schneiden und in einen der Waggons einsortieren. Die Waggons aneinanderreihen und Deine verschiedenen Gemüsesorten nach dem Waschen, je nach Geschmack klein schneiden und in die Waggons reihen. Schön wäre es immer, wenn Du zum Beispiel die grüne Brokkoli in den roten Waggon und die roten Cocktailtomaten in den gelben Wagen legst. So wird Dein Tisch noch bunter.

Die Kinder dürfen sich dann einfach das Gemüse herausnehmen, was sie gerne essen und nach Herzenslust in den Frischkäse dippen. So macht auch gesundes Essen Spaß.

 

Plus: Bunte Obstspieße

Für Zwischendurch biete ich neben den ganzen Weingummis und dem süßen Kuchen auch gerne immer etwas erfrischendes Obst an. Doch auch dabei gilt die Devise: Das Auge isst mit und Du solltest Dein knackiges Obst ein wenig „in Form“ bringen.

Denn auch auf Kindergeburtstagen braucht sich Obst nicht zu verstecken. Vielfach habe ich es sogar schon erlebt, dass die Kleinen selbst nach etwas „Frischem“ verlangen, weil die ganzen Gummibärchen doch auf Dauer den Magen verkleben. Darum bereite ich immer gerne schon am Vormittag, wenn noch genug Zeit ist, bunte Obstspieße vor. Das Einzige was Du für die Obstspieße benötigst sind lange Schaschlik-Holzspieße und das Lieblingsobst Deiner Kinder.

Wenn die Jahreszeit gerade passt, spieße ich immer gerne Erdbeeren gemischt mit Blaubeeren und Melonen auf. Die Wassermelone kannst Du noch extra mit Plätzchen-Ausstechformen z.B. als Herz oder als Stern gestalten. Das ist nochmal ein Extra-Hingucker. Beginne am besten so, dass am Ende der Spieße die „großen“ Obststücke stecken. Die Blaubeeren steckst Du als Platzhalter dazwischen.

Raupe Nimmersatt

Eine weitere schöne Idee, für noch kleine Kinder ist es, wenn Du auf Deine Holzspieße jeweils am Anfang eine große Erdbeere steckst und dahinter viele kleine grüne Trauben. Die Erdbeere bekommt noch zwei Kuller-Augen (zum Beispiel im Supermarkt in der Backabteilung erhältlich) und schon können die Kinder eine Raupe Nimmersatt essen.

Gutes Gelingen und eine tolle Party!

 

Mehr Fingerfood Ideen limango Magazin:

Gehen Alexandra bei vier Kindern die Ideen aus, werden die Rezepte aus der eigenen Kindheit herausgekramt. Denn: Das sind doch einfach die Besten und die begeistern immer noch jedes Kind. Mehr von Alexandra kannst Du auf ihrem Blog www.regesleben.com lesen.

Fingerfood für Kinder: Einfach, gesund & lecker!
5 / 5 Sternen
(24 Bewertungen)

Blogger

Blogger

Was ist los in Deiner Stadt? Was im Netz? Und was in Deiner Gedankenwelt? Unsere Gastblogger erzählen es Dir. Das Rezept für zuckerfreien Kuchen, spannende Freizeitaktivitäten und Kolumnen über das Elternsein.

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hilfreiche "Tags" HTML <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>