Kindergeburtstag planen: 10 Tipps für spannende Mottoparties

Der nächste große Tag vom Nachwuchs steht an und natürlich geht der Geburtstag mit einer großen Kinderparty einher. Einladungen müssen im Kindergarten verteilt, das Motto für die Feier festgelegt und Spiele vorbereitet werden. Nur das Beste für das kleine Geburtstagskind.

Dreifach-Mama Sandy ist mittlerweile Kinderparty-Profi und hat ein paar leicht umsetzbare Tipps für Eltern parat, mit denen Du easy peasy den Kindergeburtstag planen kannst. Hier kommt ihre kleine Checkliste mit Tipps für die nächste Party:

1. Die richtige Einladungskarte für Dein Kind

Eine Einladungskarte kündigt jede Mottoparty zum Kindergeburtstag an und wird von kleinen Gästen mit Stolz entgegen genommen und strahlenden Augen aufgehoben. Ich plädiere fürs selber Basteln der Einladungskarte, gerne mit Kind, und habe drei einfache Vorschläge für Dich:

  • Lass Dein Kind frei sein Geburtstagsmotto auf einem zur Karte gefalteten, weißen Papier malen (ggf. für Anzahl der Gäste farbkopieren).
  • Bereite eine Pappschablone im Umriss des Mottos (Krone, Fußball, Piratenschiff) und nutze sie als Vorlage zum Umranden und Ausschneiden für Freisteller- Einladungskarten aus bunter Pappe.
  • Klebe eine Motto- Collage auf einem zur Karte gefalteten Papier (bestehend aus 3,4 Bildern aus Zeitungen, Anzeigenblättern, Kindermagazinen oder Aufklebern)

2. Die Tischdekoration

Die Tischdekoration gehört dazu, muss aber NICHT zwangsläufig als Komplettset gekauft werden. Entscheide Dich lieber für passende Grundfarben und dekoriere mit vorhandenen Accessoires und Spielzeug aus dem Kinderzimmer und Haushalt. So kann ein Geburtstagsmotto für Mädchen sowohl Pferdchen, Prinzessin oder Ballerina lautet und immer mit weiß- rosa als Grundton auskommen: Nimm eine vorhandene (weiße) Tischdecke, rosa Luftballons, und einfarbige Pappteller und dekoriere lieber mit Djungel- Schleichtieren, Duplo-Pferden oder Barbie-Figuren Deiner Kinder.

3. Den Geburtstagskuchen passend zum Motto gestalten  

Die Verzierung des Geburtstagskuchens lässt sich i.d.R. jeglichem Motto mit passenden Gummibärchen anpassen. So findet sich immer etwas im gut sortierten Supermarkt: Von Schaumzuckererdbeeren für Prinzessinnen bis Marzipankarotten für Pferdefreundinnen.

4. Dresscode nicht vergessen

Um passende Kostümierung kann schon vorab in der Einladung zur Mottoparty erwähnt werden. So können Cowboys eigene Wasserspritzpistolen mitbringen oder Tänzerinnen direkt im Tütü kommen und Du sparst Dir Geld.

5. Schminke und Tattoos für die kleinen Partygäste

Schminke und Tattoos ergänzen einen Mottogeburtstag auf simple Art und Weise und kommen bei Jungs wie Mädchen super an. Binde Deinen Mann ein und lass ihn rote Herzchen oder bunte Streifen für Indianerhäuptlinge auf die Wangen malen.

6. Immer ein großer Spaß: Partyspiele

Partyspiele zum Thema oder eine passende Schatzsuche sind bei einer Mottoparty für Kinder das Highlight, winkt doch am Schluss eine süße Belohnung. Hierfür kannst Du Dir vorab zahlreiche Ideen aus dem Internet holen und Erprobtes wie Bewährtes von Anderen einfach nachmachen oder auf Wunsch adaptieren.

7. Piñatas

Piñatas lassen sich wunderbar auf bestimmte Mottos zum Kindergeburtstag anpassen, wenn auch etwas aufwändiger in der Herstellung. Wenn Du im Vorfeld des Geburtstags Lust und Zeit hast, bastelst Du aus einem Luftballon, Zeitungspapier und Wasser-Mehl-Salz-Gemisch eine Motto- Piñata, bspw. in einfacher runder Form einen Fußball oder Kanonenkugel oder traditionell (ein Tier wie Pferd) und füllst Sie mit süßen Kleinigkeiten.

8. Mini-Mucke

Auch die passende Musik zur Mottoparty findet sich problemfrei im Internet. Dabei kannst Du klassische Kinderlieder wie den Ententanz und Biene Maja vergessen. Vier- bis Sechsjährige Fußballfans von heute tanzen zu Andreas Bourani und David Guetta, auf der Prinzessinnenparty wird Helene Fischers Atemlos geschmettert.

9. Goodie Bags zum Abschied

Zum Abschied bekommen Gäste i.d.R. eine kleine Tüte mit Give-Aways mit auf den Heimweg. Erfahrungsgemäß sind Kinder am Ende der Geburtstagsparty so voll mit Süßem und Eindrücken, dass diese Abschiedstüte dem Motto des Kindergeburtstags NICHT entsprechen muss. Ein Lolly, Radiergummi, Smarties und Seifenblasen genügen den Kleinen müden Partygästen vollkommen!

10. Ein Tipp von Mama zu Mama

Die Abschiedstüte sollte erst auf der Türschwelle ausgegeben werden, wenn Wikinger, Meerjungfrau und Pirat mit Schuhen und Jacken bereit zum Gehen sind. Ansonsten riskierst Du:

  • Chaos im Flur beim Anziehen
  • Streit unter den Kindern, weil sie den Inhalt der Tüte untersuchen, vergleichen und feststellen, dass nicht alles schmeckt
  • Bonbonpapier in der eigenen Wohnung und
  • Kein Ende in Sicht!

Alles über Geburtstagsparties vom Krippenalter bis zur Einschulung findest Du hier: Kindergeburtstag – große Feiern für kleine Gäste.

 

Journalistin Sandy Bossier-Steuerwald lebt mit Mann und Kids bei Berlin und ist mit ihren drei Kindern wahrlich Kindergeburtstags-erprobt. Wie gut, denn so kann sie Dir wunderbar beim Kindergeburtstag planen helfen.

Kindergeburtstag planen: 10 Tipps für spannende Mottoparties
4.5 / 5 Sternen
(8 Bewertungen)

Eltern

Eltern

Wer weiß besser über das Familienleben Bescheid, als Eltern selbst. So freuen sich unsere Gastautoren - waschechte Schreiberlinge mit Kids zwischen 0 und 12 Jahren - in ihren Texten spannende Familienthemen mit Dir zu teilen.

2 Kommentare
  1. Hallo und danke für diesen tollen Artikel und die Checkliste! Ich habe schon einige Kindergeburtstage organisiert, aber Piñatas hatten wir noch nie, tolle Idee! Ich habe noch einen Tipp von Mama zu Mama, nämlich Papierhandtücher in jedem Partyraum bereit zu stellen! So kann man schon während der Party jeden kleinen Fleck schnell entfernen und Hände sauber halten.
    LG Sophie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hilfreiche "Tags" HTML <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>