Kinderschuhe Größentabelle – damit der Schuh passt

Die Sache mit dem richtigen Kinderschuh. In früheren Zeiten war es durchaus üblich, Kinderschuhe wenigstens eine Nummer größer zu kaufen. Dies geschah mit dem Wissen, dass der Fuß ja noch wächst. Einerseits brauchen Kinderfüße einen gewissen Spielraum, andererseits ist Schuhwerk, dass zu groß ausfällt ebenso schädlich wie zu kleine Schuhe. Allerdings darf beim Kauf durchaus berücksichtigt werden, dass Kinderfüße im Jahr etwa zwei bis drei Größen wachsen. Die Füße des Nachwuchses sollten im Abstand von drei Monaten gemessen werden.Ein Säugling hat im ersten Lebensjahr im Durchschnitt eine Fußlänge von 10 bis 11 Zentimeter, was einer Größe von 18 entspricht.

Vier Größensysteme für Kinderschuhe

Vier Größensysteme haben sich auf der Welt etabliert. Japaner, Briten und Amerikaner rechnen nach einer speziellen Größeneinteilung. In Deutschland wie insgesamt in der Europäischen Union ist der sogenannte „Pariser Stich“ gebräuchlich.

Hier wird ein Größenmaß mit 2/3 Zentimeter gerechnet, was wiederum einer Innenlänge von 6,67 Millimeter gleicht. Nach dieser Europäischen Norm (EN) wird zum Beispiel die Schuhgröße 30 errechnet, indem sie mal zwei multipliziert und das Ergebnis durch drei geteilt wird. Bei diesem Rechenexempel ist eine Fußlänge von 20 Zentimeter der Schuhgröße 30 gleich zu setzten. Natürlich gibt es auch Größentabellen, in denen die Schuhgröße abgelesen werden kann.

Als Orientierung: unsere Kinderschuhe Größentabelle

Etwas Spielraum muss sein – der Daumentest

Generell wird empfohlen, Kinderschuhe mit etwas Spielraum zu erwerben. Der Schuh darf 12 bis 17 Millimeter länger sein als der Fuß, ohne dass dadurch der Tragekomfort beeinträchtigt wird.

Mit dem Daumentest lässt sich leicht nachprüfen, ob der Kinderfuß ausreichend Platz hat. Nicht sehr aussagekräftig ist der Daumendruck, wenn die Schuhe zu eng sind. Kinder ziehen dabei reflexartig die Zehen zurück. Es entsteht schnell der Eindruck, dass die Schuhe passen.

Drücken ist gut, messen ist besser

Natürlich ist der Daumentest nur eine Möglichkeit, den optimal sitzenden Kinderschuh zu finden. Das genaue Ausmessen des Fußes ist und bleibt die zuverlässigere Methode. Die letzte bekannte Schuhgröße ist in der Regel nicht mehr aktuell. Schon aus diesem Grund muss der Fuß neu vermessen werden. 

Wer zuhause über kein Messgerät verfügt, kann die Füße seines Nachwuchses trotzdem selbst vermessen. Auf einem Stück Pappe werden die Umrisse beider Füße aufgezeichnet. Bei der längsten Zehe werden anschließend 1,2 Zentimeter hinzugerechnet. Nun wird der äußerte Punkt des Fußes mit der längsten Zehe plus der 1,2 Zentimeter verbunden. Mit dieser Schablone lässt sich ziemlich exakt die Schuhgröße des Kindes ermitteln. Aber auch bei Anwendung der Europäischen Norm fallen Schuhgrößen je nach Hersteller unterschiedlich aus.

Kinderschuhe Größentabelle – damit der Schuh passt
2.67 / 5 Sternen
(49 Bewertungen)

limango Redaktion

limango Redaktion

Schön, dass Du da bist! Wir halten stets Ausschau nach dem Neuesten für Dich und Deine Familie. Vom Schwanger werden und die erste Zeit mit Baby, zum Kind, über Basteltipps und köstliche Rezepte zum Selbermachen, bis hin zu Fernreisen mit Kindern. Dein Redaktionsteam – bestehend aus einer Hand voll limangos.

2 Kommentare
  1. Hallo,

    wenn ich in eine Größentabelle schaue, beziehen sich die angaben in cm Fußlänge auf die absolut gemessene Fußlänge inklusive 12mm oder muss ich selber diese noch zu der gemessenen Fußlänge dazurechnen und das Ergebnis ist dann der Wert, den ich in der Tabelle nachschaue?

    Vielen Dank für Ihre Antwort.
    MfG
    Andrea Sahlmann

  2. Es ist wirklich verdammt schwer, bei den Kleinsten die richtige Größe zu ermitteln. Meine Kleine zieht immer die Zehen an und auch Schuhe, die ihr viel zu klein sind, trägt sie, ohne sich zu beschweren.
    Als Mutter trägt man eine große Verantwortung und muss ich regelmäßig darum kümmern, dass die Kinder passende Schuhe tragen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hilfreiche "Tags" HTML <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>