Rezept: Omas Eierlikörkuchen

Wenn Du einen besonderen Kuchen backen möchtest, muss es nicht zwingend etwas Neues und Aufwändiges sein. Es gibt auch viele alte Rezepte, die sich bis heute bewähren.

Für unsere liebe Gastbloggerin Marisa von Baby, Kind & Meer gehört dazu ganz klar „Omas Eierlikörkuchen“. Der schmeckt absolut fantastisch und ist dabei auch noch schön schnell und einfach gemacht…

Im Internet gibt es unzählige Eierlikörkuchen-Rezepte und alle Versionen unterscheiden sich voneinander. Ich habe schon diverse Rezepte ausprobiert, bin letztendlich aber zu dem Ergebnis gekommen, dass dieses Rezept das Beste von allen ist. Darum gebe ich es heute an Dich weiter!

Kleiner Tipp, bevor es losgeht: Falls Du Kinder im Haus hast und beim Backen auf Alkohol verzichten möchtest, kannst Du für den Kuchen alkoholfreien Eierlikör herstellen.

Eierlikör alkoholfrei selber machen: Dafür brauchst Du lediglich Eier, Zucker und etwas Milch. Alles miteinander verquirlt ergibt im Handumdrehen eine Portion alkoholfreien Eierlikör.

Omas Eierlikörkuchen: Zutaten

Für den klassischen Eierlikörkuchen mit Alkohol brauchst Du:

  • 250 g weiche Butter
  • 180 g Zucker
  • 250 g Mehl
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 4 Eier
  • etwas Rum-Aroma
  • 150 g Schokoladenstreusel
  • 75 ml Eierlikör
  • 50 g Mandelblätter
  • 300 g Schokoladenkuvertüre

 

Omas Eierlikörkuchen: Rezept

1. Zuerst kommen die weiche Butter, der Zucker und der Vanillezucker in eine große Backschüssel. Darin werden diese drei Zutaten miteinander verrührt und schaumig geschlagen.

2. Das Mehl und das Backpulver werden zunächst in einer separaten Schüssel miteinander vermischt und anschließend zur Butter-Zucker-Schaummasse gesiebt. Dann kommen die Eier dazu.

3. Als nächstes werden die Schokoladenstreusel unter den Teig gerührt.

Tipp: Falls Du es lieber herber magst, kannst Du alternativ gehobelte Zartbitterschokolade nehmen oder im Supermarkt nach dunklen Schokoladenstreuseln Ausschau halten.

4. Zum Schluss kommt der Eierlikör in den Teig. Danach wird noch einmal alles gut miteinander verrührt.

5. Nun nimmst Du eine Guglhupfform, fettest sie ein, bestäubst sie mit etwas Mehl und füllst anschließend den fertigen Kuchenteig in die Form.

6. Der Eierlikörkuchen muss bei 150°C Umluft etwa 50-60 Minuten goldgelb gebacken werden. Zwischendurch am besten  immer eine Stichprobe mit dem Schaschlikspieß machen.

 

Ein paar Tipps am Rande

Wenn Du gänzlich auf Alkohol im Kuchen verzichten möchtest, weil zum Beispiel Kinder mitessen, musst Du das nicht zwangsläufig tun. Neben der Idee, alkoholfreien Eierlikör selbst herzustellen und für den Kuchen zu verwenden, hast Du natürlich auch die Möglichkeit, vor der Zugabe des Eierlikörs eine kleine Menge Teig abzufüllen. Statt Eierlikör rührst Du dann etwas Milch in den abgefüllten Teig und füllst ihn anschließend in eine kleine Kinderbackform oder in 2-3 Muffin Förmchen.

Viele fragen mich immer, wie ich meine Kuchen so schön saftig und keinesfalls trocken hinbekomme. Das liegt ganz einfach daran, dass ich jeden Kuchen zum Ende der Backzeit im Blick behalte und dabei immer mal wieder mithilfe eines Schaschlikspießes teste, ob der Kuchen schon fertig ist. Sobald dies der Fall ist, nehme ich den Kuchen sofort (!!) aus dem Ofen. Denn je länger ein Kuchen im Ofen bleibt, nachdem er bereits fertig gebacken ist, umso trockener wird er.

 

Omas Eierlikörkuchen: Die Verschönerung

Nachdem der Kuchen abgekühlt ist, stürzt Du ihn auf ein Kuchengitter. Anschließend röstest Du die Mandelblätter. Parallel bringst Du die Kuvertüre zum Schmelzen. Diese verteilst Du dann gleichmäßig auf dem Kuchen und streust sofort, bevor die Kuvertüre fest wird, die gerösteten Mandelblätter darüber. Zum Schluss muss die Kuvertüre noch fest werden und schon ist der weltbeste Eierlikörkuchen fertig!

 

Guten Appetit!

Wenn Du Eierlikör magst, wirst Du dieses Rezept lieben! Wir würden uns freuen, wenn Du das Rezept einfach mal ausprobierst – selbst wenn Du bereits Dein Lieblingseierlikörkuchenrezept zu Hause hast.

Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit!

Marisa ist eine richtige Baking Queen und schüttelt immer wieder spontan solch köstliche Rezepte aus dem Ärmel. Mehr aus Marisa Küche und aus ihrem Leben mit fünfköpfiger Familie, kannst Du auf ihrem Blog Baby, Kind & Meer lesen.

Rezept: Omas Eierlikörkuchen
4.2 / 5 Sternen
(51 Bewertungen)

Blogger

Blogger

Was ist los in Deiner Stadt? Was im Netz? Und was in Deiner Gedankenwelt? Unsere Gastblogger erzählen es Dir. Das Rezept für zuckerfreien Kuchen, spannende Freizeitaktivitäten und Kolumnen über das Elternsein.

3 Kommentare
  1. Ich habe das Rezept gester ausprobiert und dabei ist mir aufgefallen. Das in dem Rezept nicht steht wann die Eier dazukommen. Ich hab die Eier dazu nachdem ich Butter und Zucker schaumig geschlagen hatte.

    Außerdem habe ich den Ofen auf 150 Grad Ober-/Unterhitze vorgeheizt. Allerdings war der Kuchen nach 40 Minuten noch sehr teigig, deswegen habe ich dann auf Umluft umgestellt. Dann war der Kuchen nach 60 Minuten durch, aber immer noch sehr saftig. Meinen Kollegen hats auf jeden Fall geschmeckt 🙂

    1. Liebe Anna,

      herzlichen Dank für Deinen Kommentar. Wir haben das mit den Eiern sofort ergänzt und auch noch die Ergänzung zum Backen in das Rezept geschrieben.

      Super, dass der Kuchen Deinen Kollegen geschmeckt hat! Das freut uns natürlich sehr.

      Viele Grüße,
      Deine limango Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hilfreiche "Tags" HTML <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>