10. SSW – Dein Baby ist in der 10. SSW so groß wie eine Olive

Die 10. SSW liegt genau in der Mitte des 3. Schwangerschaftsmonats. Das bedeutet das 1. Trimester neigt sich langsam dem Ende zu, damit die endet die Frühschwangerschaft bald.

Die 10. Schwangerschaftswoche beginnt, Minus 30 folgen noch. Am ersten Tag dieser Woche sind es also noch 31 Wochen oder 271 Tage bis zum Geburtstermin. Man spricht hier von der SSW 9 +0, so addiert sich jeden Tag die Zahl nach dem Plus bis zum Ende der Woche SSW 9 +6, dann beginnt die SSW 10 +0, also die 11. SSW. Es werden die bereits vollendeten Wochen + die Tage der neuen Woche gezählt.

Wie groß ist Dein Baby in der 10. SSW?

Dein Baby befindet sich jetzt in der Fötalphase und wird nicht länger Embryo genannt. Mit der vollständigen Entwicklung der inneren Organe wird es jetzt Fötus genannt. Die Organe befinden sich nun zwar am richtigen Platz, jedoch benötigen die meisten von ihnen noch einige Zeit, um ihre Arbeit komplett übernehmen zu können. Die kritische Phase der Entwicklung von Herz und Gehirn ist jedoch abgeschlossen.

Die Scheitel-Steiß-Länge (SSL) Deines Kindes beträgt in dieser Woche etwa 3,1 cm. Das Gewicht liegt bei circa 4 Gramm. Auf dem Ultraschallbild kann man es schon als richtigen kleinen Menschen erkennen, wobei der Kopf am weitesten entwickelt ist, denn Dein Kind wächst sozusagen von oben nach unten. Im Gegensatz dazu sind die Beine und Füße noch sehr rudimentär ausgebildet. Die Zehen lassen sich dennoch schon erkennen. Die Schwimmhäute zwischen ihnen, auch die zwischen den Fingern bilden sich in dieser Woche so zurück, dass sich bereits Zeigefinger von Daumen löst. Auch die individuellen Finger- und Fußabdrücke beginnen langsam sich zu bilden. Es nutzt die Muskeln schon sehr rege, zappelt und hüpft schon in Deinem Bauch umher und übt die Bewegungen von Armen und Beinen. Die Gelenke in den Extremitäten sind bereits fertig ausgebildet. Außerdem wachsen in dieser Woche die Ohren und die kleine Nasenspitze.

Im Gehirn bilden sich immer mehr Nervenzellen, die sich immer mehr miteinander verbinden. Außerdem schwimmt das Baby in seiner Fruchtblase. Das Fruchtwasser wird ständig erneuert und dient nicht nur zum Schutz vor Austrocknung, sondern auch vor Stößen von außen. Durch die Nabelschnur führen drei Gefäße, die sowohl der Ernährung des Babys als auch dem Abtransport von Abfallprodukten dienen.

Was passiert in Deinem Körper in der 10. SSW?

Die voranschreitende Schwangerschaft bringt Dir auch äußerliche Veränderungen. Deine Haare sind entweder sehr viel glänzender und voller als zuvor oder sie sind strähnig und fallen gerade mehr aus als sonst. Auch Deine Haut kann sich verändern. Auch hier gibt es Unterschiede: Die Hormonumstellung kann Deine Haut durch stärkere Durchblutung rosiger und zarter machen oder aber unreine Haut verursachen – sehr fettige beziehungsweise trockene Haut, Pickel oder Akne können die Folge sein. Das Beste ist, wenn Du Dich kompetent beraten lässt. Such die Frisörin und die Kosmetikerin Deines Vertrauens auf und lass Dir Produkte empfehlen, die für Schwangere in Deiner Situation passen. Außerdem ist es ratsam, mit einer Körperlotion regelmäßig präventiv den Schwangerschaftsstreifen entgegenzuarbeiten.

Passen Dir Deine Hosen nicht mehr? Das liegt leider noch nicht ganz an Deinem wachsenden Babybauch, sondern an den Nebenwirkungen Deiner Schwangerschaft. Durch die Hormone beruhigt sich in Deinem Körper alles, leider auch die Verdauung insgesamt, was zu Verstopfung und Blähungen führen kann. Für den Beginn kannst Du Deine bequemeren Hosen anziehen oder behelfe Dir mit Knopflocherweiterungen. Gegen Verstopfung hilft eine eher ballaststoffreichere Ernährung, das heißt viel Obst, Gemüse und Vollkornprodukte und natürlich auch ausreichend Flüssigkeit, mindestens zwei Liter pro Tag, eher sogar mehr. Mit dem Ende des 1. Trimesters, also gegen Ende der 12. SSW, werden sich auch diese Schwangerschaftsbeschwerden legen.

Jetzt, wo sich langsam die Beschwerden der Frühschwangerschaft legen und Du nicht mehr ganz so kurzatmig bist, kannst Du wieder gut Sport. Es ist nicht nur gut, damit Du Dich fit fühlst, es kann auch sehr hilfreich für die anstrengendere Phase der Schwangerschaft sein. Denke allerdings daran, es nicht zu übertreiben. Gönne Dir genügend Pausen und überanstrenge Dich nicht.

Ein sanftes Sportprogramm macht Dich nicht nur physisch fit, sondern ist auch gut für Deine Psyche. Sport hilft Dir, auf andere Gedanken zu kommen, mal abzuschalten. Probiere Dich an leichten Ausdauersportarten wie Yoga, Schwimmen, Radfahren oder Pilates. Oftmals werden in Fitnessstudios auch extra Kurse für Schwangere angeboten. Schwimmen in der Schwangerschaft ist sehr angenehm.

Was kannst Du für Dich tun?

Denk daran, dass Du Dir genug Zeit nimmst, um Dir etwas Gutes zu tun: Massagen beispielsweise. Die sind nicht einfach nur angenehm, sondern fördern auch die Elastizität Deiner Haut. Zupf- oder Bürstenmassagen an den betroffenen Stellen können sich positiv auf mögliche Schwangerschaftsstreifen auswirken. Bauch, Oberschenkel, Po und auch der Busen werden im Verlauf der Schwangerschaft unter der Dehnung leiden. Fördere so Deine Hautdurchblutung und reibe Dich danach mit ausreichender Körperlotion ein. Du solltest bei Massageölen allerdings auf die Inhaltsstoffe achten, denn manche Öle und Kräuter sind in der Schwangerschaft nicht empfehlenswert. Sie können beispielsweise zu vorzeitigen Wehen führen.

Solltest Du Deinen Vorsorgetermin noch nicht hinter Dir haben oder noch gar nicht vereinbart haben, dann sorge dafür, dass Du noch schnell einen Termin bekommst. Denk daran, der Ultraschall steht an und Du bist sicher neugierig wie Dein kleiner Schatz jetzt schon aussieht!

Ab der 10. SSW sind auch erstmals bei Auffälligkeiten andere Untersuchungen der pränatalen Diagnostik möglich, wie Beispielsweise die Nackenfaltenmessung, Fruchtwasseruntersuchung oder eine Chorionzottenbiopsie.

Hier erfährst Du, wie es in der 11. Schwangerschaftswoche weitergeht: 11. SSW.

Und hier gelangst Du zur 9. Schwangerschaftswoche: 9. SSW.

10. SSW – Dein Baby ist in der 10. SSW so groß wie eine Olive
4.4 / 5 Sternen
(10 Bewertungen)

limango Redaktion

limango Redaktion

Schön, dass Du da bist! Wir halten stets Ausschau nach dem Neuesten für Dich und Deine Familie. Vom Schwanger werden und die erste Zeit mit Baby, zum Kind, über Basteltipps und köstliche Rezepte zum Selbermachen, bis hin zu Fernreisen mit Kindern. Dein Redaktionsteam – bestehend aus einer Hand voll limangos.

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hilfreiche "Tags" HTML <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>