Kinderfest: Deine ultimative Checkliste für strahlende Kinderaugen

Kindergeburtstag, Sommerfest oder Abschiedsparty von Kindergarten und Schule. Kinderfeste feiern macht unglaublich viel Spaß – ist meist jedoch mit jeder Menge Arbeit und To does versehen.

Damit Du in Zukunft zwischen all dem Partytrubel nichts vergisst hat unsere Gastbloggerin Andrea, Mama von drei Kindern, heute für Dich die ultimative Checkliste. So sind die Vorbereitungen für das nächste Fest vielleicht ein bisschen entspannter und Du kannst zusammen mit Euren Kids die Feier noch mehr genießen…

 

Deine Checkliste für das Kinderfest:

Kinderfest Ideen

1. Location suchen und finden

Gerade im Sommer bieten Parks, Gärten und Wälder tolle Locations für Kindergeburtstage. So können die kleinen draußen toben und haben jede Menge Spaß. Im Winter bieten sich je nach Alter Bowling, Kletterpark, Fußballhalle, Töpferei oder Museen als tolle Geburtstags-Locations an.

 

2. Gästeliste erstellen

Wer darf auf der Party auf keinen Fall fehlen? Und wie viele Gäste sollten es maximal sein? Dies hängt sicherlich vom Budget, der Location und den eigenen Nerven ab.

In meiner eigenen Kindheit galt: So viele Kinder, wie alt das Geburtstagskind wird. Bei uns immer noch eine gängige Regel.

 

3. Kindergeburtstagseinladungen basteln und versenden

Ob selbstgebastelt oder selbst gekauft – das Schönste an Geburtstagseinladungen ist das Leuchten in den Kinderaugen zu sehen, wenn die Einladungen in Kindergarten oder Schule übergeben werden dürfen, oder?!

Tipp: Viele tolle Bastelideen für Einladungskarten zum Kindergeburtstag findest Du auf der Pinterest-Pinnwand von limango Gastbloggerin Nadine von Hallo Bloggi. www.pinterest.de/hallobloggi/einladungen

 

4. Verpflegung  – Party Snacks für das Kinderfest

Zu einem Kinderfest gehört leckeres Essen. Schau Dir doch mal die einfachen Rezepte im limango Magazin an. Alle Rezepte sind ideal zum Vorbereiten und sind bei Groß und Klein beliebt:

 

5. Dekoration für das Kinderfest

Ob Einhorn-Party, Rittergeburtstag oder einfach nur ein gemeinsames Sommerfest. Die richtige Deko verleiht jedem Kinderfest den perfekten Schliff.

Tipp: Eine tolle Inspirationsquelle für viele DIY-Dekorationen zum Kindergeburtstag findest Du auf der Pinterest-Pinnwand von limango Gastbloggerin Leonie von Minimenschlein. www.pinterest.de/minimenschlein/kindergeburtstag-ideen/

 

6. Unterhaltung auf dem Kinderfest

Freispiel oder festes Rahmenprogramm auf dem Kinderfest? Wir denken die Mischung macht’s.

Das tolle an kleinen Bastelaktionen auf dem Kindergeburtstag: Die Kids können am Ende ihre kleinen Kunstwerke mit nach Hause nehmen und stolz Mama und Papa präsentieren.

 

7. Relax, take it easy!

Ist das Kinderfest und die große Party vorbei, heißt es: Füße hoch und entspannen. Denn auch, wenn so ein Fest immer wieder reisigen Spaß macht – am Ende ist man auch irgendwie immer wieder ein wenig froh, wenn es vorbei ist und alle Kids glücklich waren, oder? Vor allem wenn das eigene Kind überglücklich, satt und richtig müde in den Schlaf fällt und von seinem tollen Kinderfest mit allen kleinen Freunden träumt!

Tipp der limango Redaktion:

In unserem limango Online-Shop findest Du tolle Sachen für das näcshte Kinderfest für Dein Kind.

Einhorn-Party, Fußballgeburtstag oder draußen im Park feiern. Mit ihren zwei Buben und einer kleinen Tochter ist dreimal im Jahr Kreativität von Dreifach-Mama Andrea gefordert. Nach jahrelanger Erfahrung und diversen Einladungen zu Kinderfesten ist Andrea Profi und hat im Nu die Checkliste für Dich heruntergetippt. Damit wird die Feier ein großer Spaß! Mehr von Andrea kannst Du – www.die-anderl.de – ihrem Sport und Lifestyle Blog für Frauen – lesen.

Kinderfest: Deine ultimative Checkliste für strahlende Kinderaugen
5 / 5 Sternen
(4 Bewertungen)

Blogger

Blogger

Was ist los in Deiner Stadt? Was im Netz? Und was in Deiner Gedankenwelt? Unsere Gastblogger erzählen es Dir. Das Rezept für zuckerfreien Kuchen, spannende Freizeitaktivitäten und Kolumnen über das Elternsein.

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hilfreiche "Tags" HTML <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>