Kinderleichte Rezepte für Marmelade und Marmeladenetiketten zum kostenlosen Ausdrucken

Zum traditionellen Osterfrühstück mit der Familie darf lecker süße Marmelade und fruchtiger Aufstrich natürlich nicht fehlen. Passend zur klassischen Osterbäckerei aus fluffigem Hefeteig mögen Schleckermäulchen besonders im Frühling fruchtige Konfitüre in zartem Bananen-Gelb, Möhren-Orange oder Erdbeer-Rot. Am besten schmecken die selbst gemachten Marmeladen, bei denen man die Menge an Zucker und das Rezept auf den eigenen Geschmack abstimmen kann. Die frischen Früchte einzumachen ist wirklich ein Kinderspiel und macht allen großen Spaß.

Wir haben heute drei leckere Marmeladen Rezepte für Dich. Unsere hasigen Marmeladen-Etiketten zum kostenlosen Ausdrucken haben wir Dir gleich mit angehängt…

Als farbenfrohe Geschenke sind die bunten Fruchtaufstriche in Einmachgläsern nicht nur zu Ostern eine süße Leckerei. Kein Wunder, denn der feine Früchte-Streich kommt bei Groß und Klein gleichermaßen gut an. Nach dem Marmelade kochen kannst Du zusammen mit Deinem Kind die Gläser mit unseren Hasen-Etiketten zum selbst beschriften dekorieren.

Die feinen Aufstriche bekommen im Nu eine ganz persönliche Note. Oma, Opa, Tanten und die ganze Familie freuen sich bestimmt und lassen sich die köstlichen Fruchtaufstriche vielleicht schon beim gemeinsamen Osterfrühstück schmecken.

Marmelade-selber-machen-Ostern-5

Marmelade für´s Hasenfrühstück

Welche Sorten und Rezepte passen am besten zum Osterhasenfrühstück, zum Frühling und den ersten Sonnenstrahlen?

In den Regalen lachen uns schon jetzt die ersten Erdbeeren an und machen Lust auf süße Früchtchen und Beeren. Bananen, Birnen, Orangen und Möhren sind ebenfalls eine gute Wahl zum Marmeladekochen. Ja, Du hast richtig gelesen: Aus Möhren kann man Marmelade kochen, besonders zum Hasenfrühstück an Ostern!

 

3 Marmeladen Rezepte für Ostern – zum Verzehren und Verschenken

Unsere Auswahl an Marmeladenrezepten ist saisonal und farblich auf Ostern abgestimmt. Besonders gut: Die Marmeladen und Konfitüren lassen sich ganz einfach zusammen mit den Kindern einmachen und eigenen sich hervorragend als kleine Ostergeschenke für die Familie.

 

Küchenhelfer zum Marmelade einkochen:

  • Messer und Schneidebrettchen für die Früchte
  • Einen großen Topf
  • Einen großen Rührlöffel und eine Kelle zum Abfüllen der Marmelade
  • Desinfizierte Einmachgläser (Twist-Off-Gläser mit Schraubverschluss sind ideal)
  • Trichter zum Abfüllen der flüssigen Marmelade in Gläser

1. Der Klassiker: Erdbeermarmelade

Zutaten:

  • Erdbeeren! Frische Beeren oder wenn keine Erdbeeren im Regal liegen, kannst du auch die aus der Tiefkühltheke verwenden.
  • Gelierzucker 2:1

So geht’s:

Gläser mit heißem Wasser desinfizieren und nebeneinander stellen mit geöffneten Deckeln.

Erdbeeren waschen, putzen und in Viertel schneiden.

Alle Erdbeerstücke zusammen mit dem Gelierzucker nach Packungsanweisung in einen großen Topf geben und sprudelnd aufkochen lassen.

Den flüssigen Fruchtaufstrich in die Gläschen abfüllen und diese geschlossen auf den Kopf stellen bis sie erkaltet sind.

Kleiner Tipp: Die Marmelade kann mit etwas Vanille oder dem Abrieb von Tonkabohnen geschmacklich noch abgerundet werden – super lecker!

2. Bananen-Birnen-Konfitüre aus frechen Früchtchen

 Zutaten:

  • 800g Birnen
  • 200g Bananen
  • Saft einer Zitrone
  • 2 Bio-Limetten
  • 1 Msp. Kurkuma
  • 1 Pck. Gelierzucker 2:1

So geht’s

Sehr weiche Birnen schälen, Kerngehäuse entfernen und in klein Stücke schneiden.

Banane schälen und auch zerkleinern.

100 ml Bio-Limettensaft, Saft einer Zitrone mit den Obststücken in einen großen Topf geben. Wer mag, kann noch etwas Schale von der Bio-Limette abreiben und eine Prise Kurkuma dazugeben. Das macht die Marmelade noch gelber und der Limettenabrieb sorgt für hellgrüne Sprenkel im fertigen, fruchtigen Gelee.

Nun die Früchte im Topf mit Gelierzucker 1:2 auffüllen.

Wir lassen immer noch ein wenig den Saft ziehen.

Dann ca. 3 Minuten sprudelnd kochen lassen, sofort in heiße Gläser füllen, 5 Minuten auf den Kopf stellen und noch gut auskühlen lassen.

Fertig ist die kinderleichte und beliebte Konfitüre zum Osterbrunch.

3. Hasen-Marmelade aus Möhren und Äpfeln

Zutaten:

  • 500g Möhren
  • 2-3 mittelgroße, säuerliche Apfel
  • Saft einer halben Zitrone und einer ganzen Orange
    ein Päckchen natürliches Orangenschalenaroma Orange Back
  • Gelierzucker 2:1

So geht’s

Möhren und Äpfel zuerst waschen, dann schälen und die Äpfel vom Kerngehäuse befreien. Die Kinder schneiden nun kleine Stücke, wir Erwachsenen dürfen die Äpfel und Möhren auch fein reiben.

Alles in einen großen Topf geben und mit Zitronensaft, Orangensaft und Orange Back vermischen.

Dann den Gelierzucker im Verhältnis nach der Packungsangabe zu den Früchten dazugeben und ebenfalls unterrühren. Wer es besonders süß mag, kann noch ein bisschen mehr Zucker hinzufügen.

Alles im Topf für mindestens 4 Minuten zum Kochen bringen und mit dem Pürierstab durchpürieren.

Die flüssige Marmelade mit einer Schöpfkelle in saubere Twist-Off-Gläser füllen. Die Schraubdeckel sofort zudrehen und geschlossen erkalten lassen. So entsteht ein Vakuum im Glas.

Tipp: Solange das Vakuum bei Öffnen das Knack-Geräusch des Deckels erzeugt, ist die Marmelade haltbar.

Durch die kurze Kochzeit sind die Vitamine noch gut erhalten. Also lecker und gesund.

Lade Dir hier mit einem Klick kostenlos Deine Marmeladenetiketten herunter oder drucke sie gleich aus: Marmeladenetiketten.

Kinderleichte Rezepte für Marmelade und Marmeladenetiketten zum kostenlosen Ausdrucken
4.4 / 5 Sternen
(12 Bewertungen)

limango Redaktion

limango Redaktion

Schön, dass Du da bist! Wir halten stets Ausschau nach dem Neuesten für Dich und Deine Familie. Vom Schwanger werden und die erste Zeit mit Baby, zum Kind, über Basteltipps und köstliche Rezepte zum Selbermachen, bis hin zu Fernreisen mit Kindern. Dein Redaktionsteam – bestehend aus einer Hand voll limangos.

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hilfreiche "Tags" HTML <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>