Grillen! Grillsaucen, Chutneys und Co. Die schmecken auch Deinem Kind

Lasst uns grillen! Mit dem guten Wetter ist die Grill-Saison offziell eröffnet. Neben Grillwürstchen sind Dips und Saucen unabdingbar. Zum Hineintunken von geröstetem Brot und/oder als Marinade für da Steak.

Zweifach-Mama Eva verrät Dir heute tolle Grillrezepte, die auch den Kindern schmecken…

Die hartgesottenen Grill-Fans – einer davon ist übrigens mein Nachbar – verzichten nicht mal in der kalten Jahreszeit auf die Freuden des Bratens von Fleisch, Fisch und Gemüse über dem offenen Feuer. Für alle anderen beginnt mit dem Frühsommer die Grill-Saison. Das i-Tüpfelchen für eine gute Grilltafel sind meiner Meinung nach die Soßen, Chutneys und Co.

Höchste Zeit also, dass Du Dir ein paar Anregungen zu leckeren Rezepten holst. Kindern macht das Grillen ganz besonders viel Spaß. Neben dem geselligen Aspekt lieben sie es zumeist beim Zubereiten des Grillfleisches, der Grillkartoffeln, Gemüsespieße & Co. zu helfen und können es kaum erwarten, die ersten Würstchen auf den Grillrost zu legen.

Grillsaucen und Chutneys für Kinder – aber bitte nicht zu scharf!

Eine kleine Herausforderung ist meiner Meinung nach die Vorbereitung von leckeren Grillsaucen für die Kleinen. Ihre Geschmacksnerven sind noch sensibel und zu scharfe Soßen treiben ihnen schnell die Tränen in die Augen. Anbei einige leichte Rezeptideen, die mit Sicherheit für strahlende Kinderaugen sorgen.

Grillsoße La Paz für Kinder

Diese Grillsoße La Paz passt sehr gut zu Würstchen, hellem Fleisch und zu Steaks und ist ganz leicht zu zubereiten.

Zutaten:

Zugegeben, die Zutatenliste für die Grillsoße La Paz ist etwas länger, dafür ist die Zubereitung ein Kinderspiel.

  • 2 Esslöffel Weinessig
  • 4 Esslöffel Olivenöl
  • 2 geschälte
  • klein gehackte Zwiebeln
  • 2 geschälte und gepresste Knoblauchzehen
  • 300 Milliliter Tomatenketchup für Kinder
  • 1 Teelöffel getrockneter Rosmarin
  • 1 Teelöffel getrockneter Oregano
  • 2 Teelöffel klein geschnittene Petersilie
  • 1 Teelöffel Meersalz sowie etwas Pfeffer

So klapt die Grillsoße La Paz:

1. Zuerst füllst Du den Weinessig und das Olivenöl in einen Topf und rührst beides mit einem Schneebesen, bis es gut vermischt ist.

2. Danach gibst Du das Ketchup für Kinder hinzu und verrührst alles gut.

3. Erst jetzt schaltest Du den Herd ein und gibst unter ständigem Rühren alle weiteren Zutaten nach und nach hinzu und lässt alles einmal kurz aufkochen.

4. Danach empfehle ich Dir die Grillsoße bei geringer Hitze und am besten mit geschlossenem Deckel eine Stunde weiter köcheln zu lassen.

5. Danach nimmst Du den Topf vom Herd und lässt die Soße noch ziehen, rührst zwischendurch hin und wieder um und schmeckst alles mit Salz und Pfeffer ab.

 

Kräutersoße für gegrillten Fisch und Kartoffeln

Grün, grün, grün sind alle meine Kleider und eine leckere Kräutersoße, die sehr gut zu gegrilltem Fisch und Kartoffeln passt.

Zutaten:

Auf der Zutatenliste stehen zwei frische grüne Chilli. Um Ihnen die Schärfe zu nehmen musst Du die Kerne vorher herausnehmen und dann die Chilli fein hacken.

  • 2 grüne Chili
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 Jungzwiebeln
  • 4 Esslöffel grob gehackten Koriander
  • 3 Esslöffel Petersilie grob gehackt
  • 4 – 5 Esslöffel Pflanzen- oder Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

So geht die Kräutersoße für die Grillparty:

1. Die Zubereitung ist ganz einfach! Für die Kräutersauce gibst Du einfach alle Zutaten in den Standmixer und pürierst alles zu einer festen Soße.

Alternativ kannst Du natürlich auch einen Stabmixer benutzen.

2. Zum Schluss schmeckst Du die Kräutersoße mit Salz und Pfeffer ab.

 

Kresse-Vichysoße

Diese Soße kannst Du schon am Vortag zubereiten! Sie schmeckt kalt genauso wie warm und passt prima zu gegrillten Schrimps, Fisch, Fleisch und Gemüse.

Zutaten:

Du benötigst drei mittelgroße Kartoffeln, die Du schälst und in Würfel schneidest.

  • 3 mittelgroße Kartoffeln
  • 1 mittelgroße Zwiebel, fein gehackt
  • 800ml Hühnerfond
  • 300 ml Schlagsahne
  • 2 Kistchen Gartenkresse
  • 3 Esslöffel grob gehackten Dill
  • Salz und Pfeffer

So geht´s:

1. Zunächst werden alle Zutaten außer die Kresse und der Dill in einem Topf bei mittlerer Hitze 10 Minuten lang gekocht.

2. Nach der 10-minütigen Kochzeit gibst Du die Kresse und den Dill dazu und lässt alles zusammen 2 Minuten weiter köcheln.

3. Zum Schluss wird die Soße mit einem Stand- oder Stabmixer fest passiert und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

 

Mhhh, grünes Pesto

Du wirst Dich jetzt wundern und denken, Pesto reicht man doch zur Pasta. Grünes Pesto schmeckt aber auch ganz wunderbar zu gegrillten Gemüsespießchen und zu gegrilltem Baguette. Die Zubereitung dieses Pestos ist abgesehen vom Kraftaufwand für den Mörser ein Kinderspiel.

Zutaten:

Für ein Schälchen grünes Pesto benötigst Du…

  • 1/2  geschälte und fein geschnittene Knoblauchzehe
  • ca. 100 Gramm oder 3 Hände voll Basilikum
  • 100 Gramm leicht angeröstete Pinienkerne
  • 50 Gramm frisch geriebenen Parmesan
  • 100 Milliliter Olivenöl
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer

So einfach machst Du grünes Pesto:

1. Im ersten Schritt wird der Knoblauch und das Basilikum zusammen mit einer Brise Salz klein gerieben.

2. Dann kommen die Pinienkerne hinzu und werden ebenfalls im Mörser zerstoßen.

3. Danach gibst Du die Masse in eine Schüssel, hebst den Parmesan unter und rührst das Olivenöl dazu.

4. Am Ende gibst Du je nach Gusto einen Spritzer Zitronensaft hinzu und schmeckst das Pesto mit etwas Salz und Pfeffer ab.

 

Birnen-Cranberry Chutney

Das Birnen-Cranberry Chutney schmeckt hervorragend zu Grillkäse. Meine Kinder essen es auch sehr gerne zu Kartoffeln und gegrilltem Baguette. Die Zubereitung dieses Chutneys ist etwas zeitaufwendiger, aber nicht allzu schwer.

Zutaten:

Für zwei Gläser Birnen-Cranberry-Chutney á 250ml benötigst Du…

  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 Zitronen
  • 2,5 Esslöffel braunen Zucker
  • 5 grüne Kardamonkapseln
  • 6 Gewürznelken
  • 4 Birnen
  • 70 Gramm Cranberries
  • 1 Prise Salz
  • 2 Schraubgläser mit Deckel

So geht das Chutney fürs nächste Barbecue:

1. Zunächst musst Du die zwei Schraubgläser zusammen mit den passenden Deckeln mit kochendem Wasser gut ausspülen und kopfüber auf einem Küchentuch abtropfen lassen.

2. Danach werden die Zwiebeln und der Knoblauch geschält und in dünne Spalten geschnitten.

3. Dann solltest Du die Zitronen heiß abwaschen und trockenreiben. Die Hälfte der Zitronenschalen kannst Du mit einem Sparschäler dünn abschälen und anschließend quer in feine Streifen (Julienne) schneiden. Zuletzt halbierst Du alle Zitronen und presst sie aus.

4. Danach gibst Du 100 ml Zitronensaft mit Zitronenschale, Zucker, Kardamom, Nelken, Zwiebeln und Knoblauch zusammen in einen Topf und kochst sie erst kurz auf und lässt das Ganze dann bei kleiner Hitze 20 Minuten zugedeckt weiter kochen, wobei Du gelegentlich umrühren musst.

5. In der Zwischenzeit kannst Du die Birnen waschen, schälen, vierteln, entkernen und in etwa zwei Zentimeter große Stücke schneiden.

6. Die Cranberries und die Birnen gibst Du nach den 20 Minuten Kochzeit in den Topf dazu und lässt alles erneut kurz aufkochen, um es danach bei mittlerer Hitze etwa 8 Minuten offen köcheln zu lassen.

7. Abschließend schmeckst Du das Birnen-Cranberry Chutney mit einer Prise Salz und eventuell noch etwas braunem Zucker ab.

8. Jetzt kannst Du das Chutney in die vorbereiteten Gläser füllen, verschließt diese fest und lässt sie kopfüber fünf Minuten lang stehen.

 

Schnell und einfach: Knoblauchsoße

Die Knoblauchsoße ist ein Klassiker unter den Grillsoßen. Für eine schnell und einfache Knoblauchsoße benötigst Du nur 10 Minuten. Die Kinder mögen erfahrungsgemäß keinen intensiven Knoblauchgeschmack, deshalb solltest Du die Knoblauchsoße erst kurz vor dem Grillen zubereiten. Denn je länger die Knoblauchsoße zieht, desto intensiver wird ihr Geschmack nach Knoblauch. Sie passt hervorragend zu gegrilltem Fleisch und Fisch sowie zu gegrilltem Baguette.

Zutaten:

Die Zutatenliste für die Knoblauchsoße ist recht überschaubar.

  • 2 Becher Schmand mit jeweils 200ml
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Esslöffel Schnittlauch
  • 1 Esslöffel Petersilie
  • Salz und Pfeffer

So klappt jede Knoblauchsoße:

1. Zuerst schälst Du die Knoblauchzehe und schneidest sie in grobe Stücke.

2. Danach bestreust Du den Knoblauch mit etwas Salz zerdrückst ihn mit einer Gabel oder einem Messerrücken. Du kannst hier natürlich auch eine Knoblauchpresse verwenden.

3. Nun wird der Knoblauch mit dem Schmand und den Kräutern vermischt und mit Pfeffer abgeschmeckt.

4. Die fertige Sauce wird jetzt in den Kühlschrank gestellt und je länger sie zieht, desto intensiver wird der Knoblauchgeschmack.

Eva

Als „Land-Mama“ kommt Eva ganz schön oft in den Grill-Genuß. Wie gut, dass sie ihre Grillsaucen mittlerweile mit Links aus dem Ärmel schütteln kann. Da strahlen nicht nur die kleinen Kinderaugen. Mehr von Eva kannst Du auf ihrem Blog Stylepuppe lesen.

Grillen! Grillsaucen, Chutneys und Co. Die schmecken auch Deinem Kind
2.5 / 5 Sternen
(2 Bewertungen)

Blogger

Blogger

Was ist los in Deiner Stadt? Was im Netz? Und was in Deiner Gedankenwelt? Unsere Gastblogger erzählen es Dir. Das Rezept für zuckerfreien Kuchen, spannende Freizeitaktivitäten und Kolumnen über das Elternsein.

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hilfreiche "Tags" HTML <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>