Auszeit: Home Spa und Me Time für Dich

Auszeiten sind wichtig, immer und für jeden. Aber für Mütter ganz besonders. Denn Mütter sind immer im Dienst. 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche. Familie, Haushalt und dazu meist sogar noch berufstätig – Hut ab. Und dennoch ist es so, dass gerade Mütter oft zu kurz kommen. Dass sie oftmals einfach zurückstecken, weil Kind A noch etwas braucht, dem Mann der Rücken freigehalten werden muss oder aber der eigene Job momentan so unglaublich fordert. Aber, es ist wichtig, sich kleine Auszeiten einzubauen und zu gönnen. Denn die Energiereserven möchten aufgeladen werden, etwas Ruhe und Ich-Zeit sind da genau das Richtige.

Unsere Gastbloggerin Janina, Zweifach-Mama und Macherin vom Familien- und Lifestyle Blog „Oh-Wunderbar“ hat für Dich ihre Tipps für solch eine kleine Auszeit daheim aufgeschrieben – ein Home Spa – unkompliziert und doch so wohltuend…

Selbstliebe liegt in der Luft, Home Spa und Me-Time! Da es als Mama oft gar nicht so leicht ist, sich die Zeit für Sauna und/oder Massagen zu nehmen, ist ein kleines Home Spa Treatment doch genau das Richtige. Einfach mal innehalten, sich und dem eigenen Körper etwas Gutes tun, genießen, relaxen, durchatmen, wohlfühlen – unabhängig von etwaigen Öffnungszeiten im Lieblings-SPA. Und genau das, lässt sich in jeden noch so stressigen Alltag integrieren – kleine Auszeiten.

Auszeit-Home-Spa

Wasser marsch!

So einfach, so gut. Ab in die Badewanne. Einfach mal die Tür von innen schließen, sich ein wohltuendes Schaumbad z. B. von LUSH einlassen und dazu ein gutes Buch, eine Serie oder sogar ein Hörbuch genießen. Ja, und ganz vielleicht darf man sich am Abend auch noch ein Gläschen feinen Wein gönnen. Jetzt heißt es: Genießen!

Im Anschluss noch eine wenig Pflege, z. B. ein gutes Peeling (dieses Peeling von Annemarie Börlind ist traumhaft inklusive frischem Duft) und angenehme, lauwarme Dusche Nach dem Peeling fühlt sich die Haut wie neu an. Und nicht nur die Haut, man selbst fühlt sich wie „neu geboren“.

Augen zu und durch!

Egal wie schlecht und lang die Nacht war, egal wie stressig der Tag – es gibt da was, das kann zaubern. Mein ganz persönlicher heiliger Gral in Sachen Pflege. Manchmal, da steht man morgens auf, schau in den Spiegel und möchte sofort wieder umdrehen, direkt wieder Richtung Bett und sich die Bettdecke weit über den Kopf ziehen. Augenringe bis ins Niemandsland, dazu geschwollene und müde Augen. Das muss aber nicht sein. Die abschwellenden Augenpads von Rival de Loop mit extra viel Feuchtigkeit bewirken wahre Wunder. Sie wirken kühlend und abschwellend, und all das ohne Parfum, Parabene, Silikone oder Farbstoffe. Gern lagere ich sie im Kühlschrank, so wirken sie ganz besonders gut. Einfach morgens auf die untere Augenpartie geben und knapp zehn Minuten einwirken lassen. Die Wartezeit kann man unheimlich gut überbrücken, in dem Frau schon einmal duscht, sich die Zähne putzt oder frühstückt. Daumen hoch.

Frühstück ans Bett

Wochenende, endlich Wochenende. Juhuuu. Paarzeit, Familienzeit, Ich-Zeit. Warum nicht mal ein wenig Home Spa in Form von einem wirklich gutem Frühstück im Bett, inklusive frisch gepressten Orangensaft, einem leckeren Obstsalat oder mit frischen Pancakes? Einfach mal dem Liebsten gegenüber ganz charmant andeuten, wie sehr man sich über ein gemeinsames Frühstück im Bett freuen würde. Vielleicht sogar mit einem Glas Sekt. Liebe geht doch bekanntlich durch den Magen und während der Liebste das Mahl in der Küche vorbereitet, sich noch einmal ordentlich im Bett strecken und drehen. Einfach mal nichts tun und sich verwöhnen lassen. Ja,
und wer weiß, vielleicht meldet sich bei so einem schönen
Frühstücks-Date im Bett mit dem Herzmann ja auch noch die Romantik zurück.

Farbe macht munter!

Einen schönen roten Nagellack heraussuchen und los geht es. Genau so ist es mit rotem Lippenstift. Egal wie anstrengend der Tag oder die Nacht war, rote Lippen lenken von müden Augen ab und wirken bezaubernd. Deshalb, einfach mal ein wenig mit dekorativer Kosmetik experimentieren und sich ein wenig herausputzen.

Mach es Dir gemütlich!

Super entspannen lässt es sich auch mit einer angenehmen Duftkerze, z. B. von Kringle Candle (unser Lieblingsduft ist Citrus & Sage), auf der Couch. Ab in die kuschelige Wohlfühlkleidung, die Decke herausgekratzt, dazu vielleicht eine Maske ins Gesicht, ein Glas Gin Tonic, der Serienklassiker „Sex in the City“ und ein paar leckere Snacks dazu – fertig. Wie kann man besser entspannen? Eben, gar nicht. Das sind Momente, in denen Frau die Seele einfach mal baumeln lassen kann. Nicht wahr?

Und was sind Deine Tipps für ein perfektes, erholsames Home Spa?

Janina-Portrait

Janina ist gerade von einer sehr besonderen Auszeit zurückgekehrt. Sie war in Asien, teils irgendwo im Nirgendwo, alleine mit ihrer jüngsten Tochter. Ihre Erfahrungen hierzu teilt sie in wunderbaren, emotionalen Texten auf ihrem Blog Oh-Wunderbar.

Bewerte diesen Artikel

Blogger

Blogger

Was ist los in Deiner Stadt? Was im Netz? Und was in Deiner Gedankenwelt? Unsere Gastblogger erzählen es Dir. Das Rezept für zuckerfreien Kuchen, spannende Freizeitaktivitäten und Kolumnen über das Elternsein.

1 Kommentar
  1. Hallo!
    Ich mache zur Entspannung auch ganz gern mal Atemübungen mit einer CD. Es ist sehrichtig schön einfach für 15 Minuten die Augen zu schließen und durchzuatmen!

    LG,
    Natalia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hilfreiche "Tags" HTML <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>