Die Brautfrisur – von der Lockenpracht bis zum Dutt

Eine kunstvolle Brautfrisur ist das Tüpfelchen auf dem i bei einer stilvollen Hochzeit. Dabei fällt die Frisur einschließlich Haarschmuck für die standesamtliche Hochzeit in der Regel etwas schlichter aus als für die feierliche kirchliche Trauung. Bräute, die auf dem Standesamt ihr Jawort geben und anschließend noch einmal vor den Traualtar schreiten, müssen doppelte Kosten für eine Brautfrisur einkalkulieren. Bei einer besonders aufwendigen Haarkunst für den schönsten Tag im Leben kommt zu dem eigentlichen Frisörtermin mindestens eine Sitzung für das Probestecken hinzu. Einige Hochzeitsfrisöre machen auch Hausbesuche.

Egal ob kunstvolle Hochsteckfrisur, romantische Locken oder klassischer Dutt. Für jede Haarfarbe und Haarlänge findet sich die perfekte Brautfrisur, die den Look für den schönsten Tag im Leben jeder Frau. Hier einige Tipps, die bei der Wahl helfen können.

Brautfrisur und Brautkleid als harmonische Einheit

Ein Blick auf die aktuellen Brautfrisuren verrät es: der Trend geht eher weg vom Schleier auch bei der kirchlichen Trauung hin zu kunstvoll gesteckten Frisuren mit Perlen und Blüten oder sogar Federn. Weiß ist dabei nach wie vor die bevorzugte Farbe für den Haarschmuck der Braut.

Besonders harmonisch wirkt der Gesamteindruck, wenn Brautfrisur und Brautkleid optimal aufeinander abgestimmt werden. So ist zu einem kessen weißen Hosenanzug oder einem kurzen Brautkleid eine flotte Kurzhaarfrisur passend, langes Wallehaar oder eine kunstvolle, klassische Hochsteckfrisur hingegen sehen zum langen romantischen Brautkleid besonders zauberhaft aus.

Die Brautfrisur als Symbol eines neuen Lebensabschnitts

Als symbolischen Akt für den Beginn eines neuen Lebensabschnitts gönnen sich einige Bräute aus Anlass ihrer Heirat eine völlig neue Frisur. So wechseln sie zum Beispiel die Haarfarbe oder die Länge der Haare.

Eine Hochzeitsfrisur fürs Standesamt ist schon für unter 50 Euro zu haben und bildet den schlichteren Auftakt für den großen Auftritt mit festlicher Brautfrisur beim feierlichen Gang in die Kirche. Hier wünschen sich Bräute meist eine auffälligere und üppiger gestaltete Frisur mit reichlich Haarschmuck. Schließlich soll die Brautfrisur auch dann zur Geltung kommen, wenn es mit der Hochzeitskutsche zur Kirche geht oder zum Fotoshooting mit dem Hochzeitsfotografen. Einschließlich Probestecken und Zubehör kann eine optimal gelegte Brautfrisur, die den ganzen Tag unbeschadet übersteht, je nach Aufwand zwischen 50 und 100 Euro kosten.

Locker halb hochgesteckte Haare

Absolut im Trend bei Brautfrisuren liegen zu Locken gedrehte mindestens mittellange Haare, die sehr locker und mit vielen lose heraus fallenden gelockten Strähnen halb hochgesteckt werden. Wer keine Wellen oder Naturkrause hat, lässt mit einer Dauerwelle oder einem Lockenstab nachhelfen.

Reichlich Klämmerchen mit Perlchen und kleinen Blüten sorgen für den nötigen Halt und die romantische Optik. Dabei ist eine solche Brautfrisur so kunstvoll gesteckt, dass sie ein wenig zerzaust und sehr natürlich wirkt und doch mit sehr viel Sorgfalt und Technik angelegt wurde, um den perfekten Look der Braut zu vervollständigen.

Frisuren für Winterbräute und Sommerbräute

Einen Hauch extravaganter als die romantisch-verspielte Lockenfrisur wirkt die entspannt nach einer Seite hin gelegte Brautfrisur mit einer üppigen Ansteck-Blume im Hawaii-Stil oder einem extravaganten weißen Federschmuck.

Für einen etwas strengeren, klassischeren Look bei Brautfrisuren steht die Banane, die derzeit wieder stark im Kommen ist. Unterstrichen wird der klassische Style mit sehr sparsam und gezielt angebrachtem kleinem Haarschmuck. Diese Brautfrisur kommt bei einer Winterhochzeit mit Mantel oder Pelz über dem Brautkleid besonders ladylike herüber und steht auch reiferen Bräuten ausgezeichnet.

Bei einer luftigen Sommerhochzeit wirken offen getragene halblange oder lange Haare mit frischen Blumen wie Rosen oder Vergißmeinnicht sehr beschwingt und lebenslustig. Frauen mit kurzem oder feinem Haar können mit einer Haarverlängerung extra für die Hochzeit nachhelfen und müssen so nicht auf romantische Locken oder Wellen verzichten.

Klassischer Dutt als Trendsetter

Der klassische Dutt ist als Trendsetter für die modisch gestylte Brautfrisur in die Hochzeitsmode zurückgekehrt. Keck mittig hoch oben auf dem Kopf getragen, mit oder ohne Pony, straff zurückgekämmtem Haar und umschlossen von einem verzierten Band, steht ein festlich frisierter Dutt gerade jüngeren Bräuten sehr gut.

Bräute, deren Haarpracht für den Sitz eines Dutts nicht reicht, lassen sich vom Friseur unauffällig ein stützendes Haarteil einbauen. Haarteile sind übrigens in dieser Saison bei den Hochzeitsfrisuren sehr angesagt, um das Haar für dieses feierliche Ereignis mit ein paar Tricks aufzupeppen, zu stylen und zu verdichten.

Hippie-Bräute und 1920er Look

Entscheidet sich die Braut für einen Schleier zum Hochzeitskleid, fällt die Brautfrisur entsprechend dezenter aus. Sie muss vor allem optimal unter dem Schleier sitzen und sollte mit diesem optisch eine harmonische Einheit bilden. Eine Locke darf dabei keck unter dem Schleier hervorlugen.

Für Bräute, die es ein wenig schräg und originell bei ihrem Outfit mögen, bietet sich eine trendige Blumenkindfrisur mit Stirnband im Hippie-Look an oder eine auffällige Kreation mit glamourös gestylter Kopfbedeckung im Stil der 1920er Jahre über einem flotten Bubikopf. Dazu passt ein vampartiges Make-up für die extravagante Braut.

Ganz gleich, ob sich die Braut für romantische Wellen, eine elegante Hochsteckfrisur oder einen klassischen Dutt entscheidet, an ihrem großen Tag wird sie strahlen und der Mittelpunkt des Festes sein.

Die Brautfrisur – von der Lockenpracht bis zum Dutt
4 / 5 Sternen
(4 Bewertungen)

limango Redaktion

limango Redaktion

Schön, dass Du da bist! Wir halten stets Ausschau nach dem Neuesten für Dich und Deine Familie. Vom Schwanger werden und die erste Zeit mit Baby, zum Kind, über Basteltipps und köstliche Rezepte zum Selbermachen, bis hin zu Fernreisen mit Kindern. Dein Redaktionsteam – bestehend aus einer Hand voll limangos.

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hilfreiche "Tags" HTML <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>