Basteln mit Kindern: Frisbees aus Papptellern selber machen

Sommerferien! Die Kinder wollen raus, sich bewegen. Wir haben heute wieder Nadine Sosniok und ihren kleinen Freund Bloggi im limango Magazin zu Gast. Die beiden basteln gemeinsam mit Dir und Deinem Kind aus Papptellern eine kunterbunte Frisbee.

Macht Ihr mit? Das ist das Ding, das man sich zuschmeißen kann. Wer fangen kann ist klar im Vorteil…

Ihr Lieben,

hier sind die Nadine und der Bloggi wieder. Diesmal zeigen wir Euch wie einfach es ist, aus Papptellern eine Frisbee herzustellen.

Und das macht ein Spaß! Kinder, unglaublich! Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Ihr könnt die Frisbees bunt anmalen und nach Lust und Laune verzieren.

Was benötige ich für eine Frisbee?

1. Zwei Pappteller

2. Bastelkleber

3. Schere

4. Stifte, Aufkleber, Buntes Klebeband: Seid kreativ!

5. Pinsel (bei Bedarf)

6. Deckfarbenkasten, Plakafarbe

7. Gefäß mit Wasser (bei Bedarf)

Wie bastel ich eine Frisbee?

Als Erstes nehmt Ihr Euch die Pappteller vor. Ihr piekst vorsichtig mit der Schere ein Loch in den Kreis des Tellers (siehe pinke Zeichnung). Von dem kleinen Loch aus startet Ihr mit der Schere Euren Kreis. Das Ziel ist es, ein sauberes Loch in beide Teller zu schneiden. Ihr macht das einfach so gut wie Ihr könnt. Nichts muss perfekt aussehen!

Und wie geht´s weiter?

Als nächstes nehmt Ihr Euch den Bastelkleber. Bestreicht den einen Tellerrand mit Klebe und setzt den anderen Teller langsam darauf. Drückt die Teller ein wenig aufeinander und schaut, dass die beiden Teller ordentlich und gleichmäßig übereinander liegen. Wartet 10 Minuten bis der Klebstoff getrocknet ist!

Jetzt kommt der beste Teil! Wir können kreativ werden. Aus dem weißen Rohling wird eine wunderbare und bunte Frisbee. Euer Kunstwerk!

Habt Ihr eher Lust auf die Eiskönigin oder soll sie einen Turtle Look bekommen? Bekommt sie verschiedene Muster oder Aufkleber? Ihr dürft frei entscheiden. Vielleicht fangt Ihr erst einmal an die Scheibe mit Plakafarbe zu bemalen.

Lasst alles schön durchtrocknen. Wir haben etwas zu früh angefangen und hatten die Farbe dann an den Fingern.

Das war allerdings auch sehr lustig! (Anmerkung von Bloggi)

Nein, das war es nicht! Wir waren alle vollgeschmiert. (Anmerkung Nadine)

Wir hoffen Ihr habt mehr Geduld. Dann könnt Ihr jetzt mit Eurer Familie oder Freunden in den Park flitzen und Frisbee spielen. Wir hoffen, es macht Euch genauso viel Spaß wie uns. Wir sind ganz gut am Schwitzen gewesen.

Kleiner Tipp

Wenn die Frisbee auf Euch zukommt, versucht sie mit dem gestreckten Arm zu fangen. Das ist eine sehr lustige Variante. Vor allem für die Kleinen!

Viel Spaß,

Bloggi und Nadine

Fotos @Nadine Sosniok

Basteln mit Kindern

Du möchtest mehr Tipps von Nadine und ihrem Freund Bloggi lesen, dann schau doch mal auf www.hallobloggi.de vorbei. Hier findest Du tolle Bastelideen für Dich und Dein Kind.

Basteln mit Kindern: Frisbees aus Papptellern selber machen
4.6 / 5 Sternen
(10 Bewertungen)

Blogger

Blogger

Was ist los in Deiner Stadt? Was im Netz? Und was in Deiner Gedankenwelt? Unsere Gastblogger erzählen es Dir. Das Rezept für zuckerfreien Kuchen, spannende Freizeitaktivitäten und Kolumnen über das Elternsein.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu Katja Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hilfreiche "Tags" HTML <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>