Es geht raus! So funktioniert der Zwiebellook für Dein Kind

Puh, bei diesem Wetter ist es nicht ganz einfach, den Kleinen das Richtige anzuziehen. Jeans und Pullover aus Baumwolle sind hier noch der einfach Teil. Mit Strumpfhose und dicker Strickjacke ja oder nein wird es dann schwieriger. Die Kleidung muss morgens wärmen und Dein Kind vor der Kälte schützen, andererseits darf sie aber auch nicht zu warm für den Nachmittag sein. Bei Sonnenschein kann es nachmittags teilweise schon wärmer werden. Und was ist, wenn es regnet?

Puh, da hilft vermutlich der beliebte Zwiebellook, die passende Kleidung für jedes Wetter findest Du in unserem limango Shop. Eine Schicht über die Andere!

Wie der Lagenlook funktioniert und womit die Kleinen für jedes Wetter gewappnet sind, verrät Dir heute Vierfach-Mama Alexandra…

Unsere Kinder sind alle absolute Draußenkinder. Bei Wind und Wetter verbringen sie ganze Nachmittage an der frischen Luft. Darüber bin ich unglaublich froh. Aus meiner Erfahrung kann ich Dir sagen, dass Kinder viel zufriedener und ausgeglichener sind, wenn sie den Nachmittag über draußen gespielt, gematscht und getobt haben.

Doch gerade am Anfang des Jahres sind die Temperaturen noch nicht auf Frühling eingestellt und ich muss mich ehrlichgesagt auch des Öfteren überwinden, einen Fuß vor die Tür zu setzen. Morgens friert es bei uns häufig noch, am Nachmittag ist es dann oft schon so warm, dass man leicht ins Schwitzen gerät. Erkältungswetter, wenn Du Deine Kleinen falsch anziehst. Deswegen sollte gut überlegt sein, was wir den Kleinen anziehen. Nicht zuviel und zu dicke Anziehsachen, sonst geraten sie schnell ins Schwitzen. Zu wenig ist aber auch nichts, dann frieren sie und werden auch krank. Ich persönlich bin ein absoluter Verfechter des Zwiebellooks. Richtig geschichtet übersteht Dein Kind in dieser Übergangszeit hervorragend die Nachmittage draußen.

Damit Du an solchen Tagen, die sowohl Wind, Regen als auch Sonne beinhalten können, nichts falsch machst, habe ich Dir meine eigenen Tipps einmal zusammengefasst…

Matschhose

Diese Anschaffung für den Kleiderschrank ist definitiv ihr Geld wert. Du bekommst eine Matschhose gefüttert und auch ungefüttert. Bei uns im Kleiderschrank liegen nur die ungefütterten Matschhosen, weil Du sie sowohl im Winter als auch im Sommer schnell über die normale Hose ziehen kannst. Bei gefütterten Matschhosen habe ich die Erfahrung gemacht, dass den Kindern beim Toben schnell heiß wird. Wenn es aber richtig eisig vor der Türe ist, kann natürlich eine gefütterte Matschhose auch nicht schaden.

 

Einteiler für Krabbelkinder

z.B. ein alter Schneeanzug

Für alle Kinder, die noch nicht richtig laufen können und sich eher auf vier Beinen durch den Garten robben, empfiehlt es sich einen wetterfesten Einteiler für kaltes und windiges Wetter an die Seite zu legen. Vielleicht hast Du ja noch einen alten ausrangierten Schneeanzug auf dem Dachboden oder im Keller liegen. Der wäre ideal für Dein Krabbelkind.

 

Ohren unbedingt schützen bei Wind

Das ist nicht nur ein irgendein Spruch, den die Omi schon gesagt hat. Warme und vor Wind geschützte Ohren ersparen Dir und Deinem Kind tatsächlich ganz fürchterliche Schmerzen und schlaflose Nächte. Ich spreche da aus Erfahrung. Zwei unserer vier Kinder haben regelmäßig Ohrenschmerzen und sind ganz empfindlich bei Wind. Darum setzen wir (oberstes Gebot!) bei diesem Wetter, bis der Frühling so richtig da ist, immer etwas auf den Kopf. Das ist meistens eine Mütze, kann aber auch schon einmal ein Stirnband oder bei leichtem Wind ein Tuch sein. Sei nur vorsichtig, dass Du die Mütze aus einem atmungsaktiven Material kaufst, denn ansonsten schwitzt Dein Kind ganz schnell unter der Mütze und der Kopf kühlt aus.

 

Zwiebellook – Lage über Lage

Die Zeit zwischen Winter und Frühling finde ich persönlich immer besonders anstrengend. Morgens ist es noch richtig kalt, dann wird es wärmer, fast schon wieder zu warm und am Nachmittag wird es wieder ganz schnell kalt, sobald die Sonne weg ist.

Was kann ich meinen Kindern bei Mischwetter am besten anziehen?

Wir lieben den Zwiebellook. Der Zwiebellook ist ein Klassiker bei Minusgraden. Ich ziehe die Kinder morgens bewusst so an, dass sie mehrere Schichten übereinander haben. Das ist zum einen gut, weil noch Luft zwischen die Anziehsachen kommt, die Haut kann weiter atmen und zum anderen können die Kinder sich bei Bedarf selbst leicht nacheinander etwas ausziehen, falls es ihnen zu warm wird.

 

Regenschirm Spaß auch bei schlechtem Wetter

Auch wenn es noch so schlimm regnet. Den ganzen Nachmittag hält uns nichts drinnen im Haus. Wir schnappen uns unsere bunten Regenschirme und tanzen im Regen. Immer wieder ein großer Spaß mit den Kindern. Solltest Du unbedingt einmal machen mit Deinen Kleinen. Manchmal mag es wirklich Überwindung kosten, aber nach Eurem kleinen Ausflug werdet Ihr sicherlich glücklich und zufrieden ins warme Haus stolpern und Euch freuen. Außerdem schmeckt der heiße Kakao dann gleich doppelt so gut.

 

Gummistiefel

Kein Regenspaziergang ohne geeignetes Schuhwerk. Nichts ist schlimmer als nasse Füße. Bei unseren Kleinsten benutze ich am liebsten Gummistiefel mit Bündchen oben am Schaft. So kannst Du die Hose in die Gummistiefel stecken, alles festzurren und der Regen bleibt auf jeden Fall draußen.

 

Eine große Tasche für Mama

Was wäre ich ohne meine große Tasche, in der für alles Platz ist, was im Laufe des Nachmittages von den Kindern ausgezogen wird. Kommt die Sonne hervor, den Kindern zu warm, möchten sie ihre Anziehsachen natürlich nicht mit sich herumtragen müssen. Darum sorge ich dafür, dass immer reichlich Platz in meiner Tasche ist. Die Anziehsachen sind natürlich nicht mehr lupenrein sauber. Darum nimmst Du entweder eine alte Tasche, die ruhig dreckig werden darf oder Du verstaust die dreckige Kleidung in einen extra dünnen Plastikbeutel (z.B. ein Müllbeutel) und legst sie dann in Deine Tasche.

 

Viel Spaß an der frischen Luft!

Für Mischwetter haben wir im limango Online-Shop mit bis zu 70% Rabatt genau das richtige für Deine Kleinen.

Alexandra liebt es, mit ihrer kleinen Rasselbande raus zu gehen. Egal bei welchem Wetter. Der Spruch „Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur falsche Kleidung“ könnte nach eigenen Aussagen von ihr stammen. Und welches Kind hat keinen Spaß an einem Regentanz im Garten! Mehr von Alexandra kannst Du auf ihrem Mamablog Reges Leben lesen.

Es geht raus! So funktioniert der Zwiebellook für Dein Kind
4.73 / 5 Sternen
(33 Bewertungen)

Blogger

Blogger

Was ist los in Deiner Stadt? Was im Netz? Und was in Deiner Gedankenwelt? Unsere Gastblogger erzählen es Dir. Das Rezept für zuckerfreien Kuchen, spannende Freizeitaktivitäten und Kolumnen über das Elternsein.

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hilfreiche "Tags" HTML <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>