Kinderteppiche

Kinderteppiche

236 Artikel
1 - 108 von 236 Artikeln
236 Artikel
1 - 108 von 236 Artikeln
Sortierung:
Beliebtheit

Kinderteppiche im limango Outlet SALE günstig kaufen!

Kinderteppich | Markeninfo und Kaufberatung

Wenn es um die Ausstattung des Kinderzimmers geht, setzen die meisten Eltern vor allem auf kindgerechte Materialien, die aber gleichzeitig auch robust sind. Aus diesem Grund ist der Teppichboden ein idealer Bodenbelag - er bietet gegenüber anderen Belägen zahlreiche Vorteile und ist daher eine hervorragende Wahl für das Kinderzimmer oder Babyzimmer. Wichtig ist dabei allerdings, sich stets für ein Produkt zu entscheiden, in dem keine Schadstoffe vorkommen.

Dabei versprechen Kinderteppiche namhafter Hersteller wie Haba, Happy Decor Kids, Ara Textil, Hanse Home, Zala Living, Benuta, Sigikid, Lorena Canals oder Esprit Top-Qualität zu sehr günstigen Preisen im limango Outlet SALE, oftmals auch handgetuftet, also in einer sehr speziellen Herstellung.

Die klassischen Maße sind 120x170, 160x230, 200x290, 140x200, 120x180 sowie 80x150 und eignen sich somit perfekt für das Babyzimmer oder Kinderzimmer im Home & Living Bereich für Kids. Egal ob gewebt mit Flachgewebe oder in anderer Form, Sie finden bestimmt die richtige Ausführung für das Kinderzimmer ihres Kindes und können dies auch noch ergänzen mit weiteren Produkten wie Wickeltaschen, Kinderbetten und Einschlagdecken.

Welche Vorteile bietet ein Kinderteppich?

Parkett oder Laminat sind zwar schön anzusehen, allerdings für ein Kinderzimmer nur bedingt geeignet. Einerseits ist die Verletzungsgefahr deutlich höher, denn das Kind könnte beim Herumtoben mit Socken schnell darauf ausrutschen und hinfallen - andererseits ist der Boden eher empfindlich und bekommt schnell Kratzer, wenn das Kind einmal das Kinderspielzeug fallen lässt oder ein Getränk umschüttet und das Wasser in den Boden eintritt.

Hier könnte das Material aufquellen und eine dauerhafte, unschöne dunkle Delle verursachen. Zudem bietet der Teppich deutlich mehr Komfort. Allerdings sollten Eltern sich darüber im Klaren sein, dass es auch bei Teppichböden zahlreiche Unterschiede und Aspekte gibt, die man beim Kauf berücksichtigen muss.

Worauf muss beim Kauf eines Kinderteppichs geachtet werden?



In erster Linie sorgt ein Teppich für ein gemütliches, warmes Ambiente im Kinderzimmer. Er ist deutlich komfortabler als Laminat, wenn man sich daraufsetzt und es macht Spaß, darauf zu spielen. Erkundigen Sie sich daher nach speziellen Teppichböden für Kinderzimmer, welche mit genau den Eigenschaften ausgestattet sind, welche durch die Beanspruchung durch Kinder entstehen.

Allein schon die Optik von Kinderteppichen ist natürlich ganz anders als bei gewöhnlichen Teppichböden: Das Material ist oft flauschiger und weicher, auch die Farben sind bunter und vielleicht ist der Boden sogar mit einem bunten Motiv, wie Straßenzügen, bedruckt. Da macht es dem Sprössling natürlich besonders viel Freude, darauf mit Spielzeugautos spielen zu können.

Ein typisches Merkmal von Kinderteppichen ist außerdem, dass ihre Struktur sehr widerstandsfähig und etwas steifer ist. Selbst wenn sie über den Boden rutschen, werfen sie keine Falten, über die das Kind stolpern könnte. Viele Teppiche sind zudem speziell geräuschdämmend, sodass Eltern, die im Wohnzimmer darunter entspannen möchten, nicht gestört werden. Das Material ist in den meisten Fällen so gefertigt, dass Flecken sich leicht auswaschen lassen. Bei gröberen Verschmutzungen saugt man den Teppich dann einfach ab.

Welche weiteren wichtigen Punkte gilt es zu beachten?

Gerade bei Säuglingen und Kleinkindern, die noch sehr viel auf dem Untergrund krabbeln und dadurch direkten Hautkontakt mit dem Teppich haben, ist es wichtig, dass das Material hautverträglich ist und keine Schadstoffe enthält. Entscheiden Sie sich daher stets für einen Boden, der nicht nur gut aussieht und sich weich anfühlt, sondern auch frei von jeglichen Stoffen ist, die der Gesundheit Ihres Kindes schaden könnten.

Ganz vermeiden lässt sich das natürlich nicht, denn in jedem Teppich sind gewisse Inhaltsstoffe vorhanden, die nicht optimal sind - allerdings gibt es hier deutliche Unterschiede. Unbedenkliche Produkte werden hierfür mit speziellen Prüfsiegeln, wie beispielsweise vom TÜV, ausgestattet und sollten daher unbedingt bevorzugt werden.

Bei handelsüblichen Teppichen, die man im Baumarkt oder im Möbelhaus kaufen kann, strömt aus dem Schaumrücken häufig Vinylchlorid aus - dabei handelt es sich um einen krebserregenden Stoff, der für Kinder absolut ungeeignet ist. Vorsichtig sein müssen Sie auch, wenn der Untergrund zu einem großen Teil verklebt wurde - hier ist nicht auszuschließen, dass das Kind noch die Ausdünstungen des Klebers einatmet, während es über den Boden krabbelt. Verstärkt werden kann dieser Effekt übrigens noch dadurch, wenn eine Fußbodenheizung vorhanden ist.

Was ist der Unterschied zwischen synthetischen Fasern und Naturfasern?

Grundsätzlich sollten Eltern vollständig auf synthetische Fasern verzichten, da diese sich in der Regel statisch aufladen - was für das Kind sehr unangenehm werden kann, wenn es beim Spielen plötzlich "eine gewischt" bekommt. Viele umweltbewusste Eltern sind der Meinung, dass Naturfasern die beste Wahl bei Kinderteppichen darstellen - das ist auch nicht falsch, denn einige Materialien, wie beispielsweise Schurwolle, sorgen für ein wunderbares Raumklima.

Zudem gelangt das Kind nicht in Kontakt mit schädlichen Kunstfasern. Allerdings sollte hier berücksichtigt werden, dass Schurwolle auch eine spezielle Behandlung braucht, damit das Material nicht etwa von Motten zerfressen wird. Hier kommen sogenannte Pyrethroide zum Einsatz, welche in den Teppichen verarbeitet werden. Diese Stoffe können vom Kind aber über die Atmung in den Körper gelangen und dort Schäden anrichten. Zwar ist der Stoff nicht explizit giftig, allerdings auch nicht zu empfehlen. Achten Sie also darauf, dass das Material langlebig und robust ist - und möglichst nicht mit chemischen Substanzen behandelt worden ist.

Es ist daher anzuraten, vor dem Kauf eines Teppichs für das Kinderzimmer stets einen Vergleich verschiedener Produkte durchzuführen, um die richtige Entscheidung treffen zu können. Erst danach sollte es um die Optik gehen - sie ist zweitrangig. Nur so finden Sie einen passenden Teppich, auf dem Ihr Kind sich wohlfühlt und der ihm nicht schadet - und das ist schließlich das Wichtigste.

Was ist ein handgetufter Teppich? Die spezielle Herstellform

Handtuft-Teppiche unterscheiden sich dadurch von anderen Herstellungsarten von Teppichen, dass sie nicht Reihe in Reihe gewebt oder geknüpft werden, sondern mit Hilfe einer Garnpistole das Florgarn per Hand von der Teppichrückseite in ein Trägergewebe eingetragen wird. Dabei müssen die Florfäden fixiert werden, nachdem der gesamte Flor fertiggestellt ist. Der Rücken des Teppichs wird voll verleimt und eine folgende Kaschierung des Rückens mit einem Baumwollgewebe sorgt für eine wunderbare Optik. Ein Konturenschnitt hilft im Anschluss dabei, Musterdetails herauszuarbeiten.

Jetzt im limango Outlet SALE zu Kinderteppiche zu günstigen Preisen sichern

Zögern Sie daher nicht und greifen Sie im limango Outlet SALE gleich zu, es gibt die schönsten Kinderteppiche (Wollteppich gewebt, Teppiche mit Konturenschnitt, Teppiche getuftet, mit Flachgewebe uvm.) von Nattiot, Haba, Sigikid, Lorena Canals, Kayoom, Benuta, Merinos, Pied sur Terre, Espina und weiteren Herstellern.

Darüber hinaus finden Sie auch weitere Produkte für ihr Baby oder Kind wie z. B. Wickeltaschen, Kinderlampen, Wickelauflagen, Kinderstühle, Kindermöbel, Kinderbetten, Einschlagdecken, Kinderschutzgitter fürs Kinderbett oder auch Kindermode wie Kindergürtel und Kinderhosen sowie Kindergeschirr und vieles mehr.